So schweisstreibend hatte sich der walisische Fussballstar Gareth Bale sein Debüt beim Los Angeles Football Club in der MLS ganz sicher nicht vorgestellt.
MLS Giorgio Chiellini
Giorgio Chiellini bei seinem Debüt in der Major League Soccer. - keystone

«Die hohe Luftfeuchtigkeit war sehr schwierig, sogar beim Aufwärmen. So was bin ich nicht gewohnt und im Fernsehen sieht man die Hitze ja nicht», sagte der Stürmer nach dem 2:1-Sieg mit seinem neuen Club gegen den Nashville SC.

In der 72. Minute wurde der fünfmalige Champions-League-Sieger, der von 2013 bis zur abgelaufenen Saison bei Spaniens Meister Real Madrid unter Vertrag stand, eingewechselt. Grosse Akzente konnte der 33-Jährige aber noch nicht setzen. Bale freute sich jedoch wie Italiens Abwehrlegende Giorgio Chiellini (37), der in der Startelf stand und in der 60. Minute ausgewechselt wurde, über einen gelungenen Einstand in den USA.

«Es war ein unglaubliches Gefühl. Schon in der ersten Halbzeit hat es mich gejuckt», sagte Bale dem Vereinssender. «Sobald ich auf der Bank sass, wollte ich versuchen, loszulegen und der Mannschaft zu helfen.» Die Tore für sein Team schossen Cristian Arango (27. Minute) und José Cifuentes (46.). Für Nashville erzielte der Deutsche Hany Mukhtar (43./Foulelfmeter) den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Mehr zum Thema:

Gareth Bale Real Madrid