Sportvorstand Jochen Saier vom Fussball-Bundesligisten SC Freiburg hat das Interesse anderer Clubs an Abwehrspieler Nico Schlotterbeck bestätigt, einen Wechsel des 22-Jährigen noch in diesem Winter aber ausgeschlossen.
Mehrere grosse Vereine sollen an einer Verpflichtung von Nico Schlotterbeck interessiert sein. Foto: Tom Weller/dpa
Mehrere grosse Vereine sollen an einer Verpflichtung von Nico Schlotterbeck interessiert sein. Foto: Tom Weller/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Er könne aktuell nicht sagen, ob der Verteidiger über den Sommer hinaus beim badischen Club bleibe, so Saier.

«Dass es da Begehrlichkeiten gibt, steht ausser Frage. Auch dass wir das eine oder andere Gespräch mit anderen Vereinen schon geführt haben, weil einige auch die Fühler schon ausgestreckt haben, ist ganz klar», sagte Saier dem TV-Sender Sky. Mehrere grosse Vereine sollen an einer Verpflichtung von Schlotterbeck interessiert sein, darunter der FC Bayern München und Borussia Dortmund.

Er könne aktuell nicht sagen, ob der Verteidiger über den Sommer hinaus beim badischen Club bleibe, so Saier. «Unsere Saison bleibt auch abzuwarten, ob wir uns da festbeissen können», sagte der 43-Jährige. «Dann werden wir gemeinsam eine gute Entscheidung treffen. Aber ich werde nicht sagen: Er ist kommende Saison noch bei uns. Das wäre auch ein stückweit vermessen.» In der laufenden Transferperiode werde man Schlotterbeck aber nicht verkaufen. «Wir werden so zusammenbleiben und jetzt niemanden abgeben», betonte Saier. «Wir haben eine superinteressante Truppe zusammen und wollen den Fuss auf dem Gaspedal lassen.»

Mehr zum Thema:

BVB Bayern München