Für Julian Nagelsmann geht mit dem Job bei Bayern München ein Traum in Erfüllung. Schon als Kind schwärmt er für den FCB – und für Alain Sutter!
Alain Sutter
Nicht nur die Nati-Fans schwärmten in den Neunzigern für Alain Sutter (hier beim legendären WM-Sieg gegen Rumänien). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Nati-Star Alain Sutter spielte in der Saison 1994/95 für Bayern München.
  • Zu dieser Zeit war er der Lieblingsspieler von Julian Nagelsmann.

Kein Name wird im deutschen Fussball derzeit so heiss diskutiert wie der von Julian Nagelsmann. Der aktuelle Trainer von RB Leipzig übernimmt ab Sommer beim Rekordmeister Bayern München. Und das im zarten Trainer-Alter von 33 Jahren!

Julian Nagelsmann
Julian Nagelsmann lächelt. - Keystone

Der gebürtige Münchner ist seit Jahren der Schootingstar der Trainerszene. Mit 28 Jahren wird er in Hoffenheim zum jüngsten Chefcoach der Bundesliga-Geschichte. Dann folgt der Wechsel zu den «Roten Bullen» nach Leipzig, die er bis in den Halbfinal der Champions League führt.

Bayern-Fan Nagelsmann schwärmte für Alain Sutter

Doch für den ehemaligen Junior von 1860 München ist Bayern der grosse Traum. Und den erfüllt er sich ab Sommer. Über 20 Millionen Franken legt der deutsche Rekordmeister auf den Tisch, um sich Nagelsmanns Dienste zu sichern.

Alain Sutter
Alain Sutter im Einsatz für Bayern München in der Saison 1994/95. - Keystone

Schon als Kind ist er Fan des grossen FCB. Sein Lieblingsspieler aus dieser Zeit ist aber nicht etwas Lothar Matthäus oder Jean-Pierre Papin. Es ist ein Schweizer!

Nagelsmann bewunderte unseren Nati-Star Alain Sutter – und zwar wegen seiner Frisur. Die langen Haare haben beim jungen Julian ganz schön Eindruck hinterlassen.

Haben Sie früher auch für Alain Sutter geschwärmt?

Alain Sutter spielt eine Saison bei den Bayern

Alain Sutter (heute 53) schafft 1994 via Nürnberg und GC den Sprung zu Bayern München. Beim deutschen Topclub spielt er unter Trainer-Legende Giovanni Trappatoni.

Alain Sutter
Alain Sutter an der WM 1994 gegen Kolumbien. - Keystone

Nach nur einer Saison verlässt der 62-fache Nati-Spieler die Münchner aber in Richtung Freiburg. In 31 Pflichtspielen gelingen ihm ein Tor und sieben Assists. Heute ist er Sportchef beim FCSG.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München34244699:4478
2.RB Leipzig LogoRB Leipzig34197860:3265
3.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund342010475:4664
4.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg341771061:3761
5.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt341661269:5360
6.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen3414101053:3952
7.Union Berlin LogoUnion Berlin341281450:4350
8.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach3413111064:5649
9.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart341213956:5545
10.SC Freiburg LogoSC Freiburg341213952:5245
11.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim3411131052:5443
12.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 05341015939:5639
13.FC Augsburg LogoFC Augsburg341018636:5436
14.Hertha Berlin LogoHertha Berlin348151141:5235
15.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld34917826:5235
16.1. FC Köln Logo1. FC Köln34817934:6033
17.Werder Bremen LogoWerder Bremen347171036:5731
18.FC Schalke 04 LogoFC Schalke 0434324725:8616

Mehr zum Thema:

Champions League RB Leipzig Bundesliga Franken Trainer FC Basel GC Julian Nagelsmann Alain Sutter Bayern München