Adi Hütter und seine vier Gladbach-Schweizer stecken in der Krise. Ausgerechnet jetzt kommt der emotionale Kracher gegen seinen Ex-Club Eintracht Frankfurt.
Adi Hütter
Adi Hütter macht in Gladbach derzeit harte Zeiten durch. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Adi Hütter (51) und Borussia Mönchengladbach befinden sich in der Krise.
  • Heute Mittwoch geht es für die Hütter-Elf ausgerechnet gegen dessen formstarken Ex-Club.

Borussia Mönchengladbach ist in der Krise. Die letzten drei Spiele gingen allesamt verloren – mit einem Torverhältnis von 2:14! Auch gegen vermeintlich schwächere Gegner wie Köln und Freiburg sieht die Hütter-Truppe kein Land.

Nach dem enttäuschenden letzten Jahr sollte es in dieser Saison eigentlich wieder nach Europa gehen. Stattdessen steckt Gladbach mit zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz im Abstiegskampf. Ausgerechnet jetzt wartet am Mittwoch Hütters Ex-Verein, die formstarke Frankfurter Eintracht.

Die Probleme der Gladbacher

Trainer Adi Hütter ist bei seinem neuen Club schon gewaltig unter Druck. Beispielsweise die «Bild» sieht dafür vielfältige Gründe. Unter anderem prangert das deutsche Blatt die Mentalität der «faulen» Spieler an.

Diese lässt sich auch mit der Laufleistung der Mannschaft belegen. Tatsächlich liefen die Gladbacher an den letzten beiden Spieltagen so wenig wie kein anderes Bundesliga-Team. Nati-Stürmer Breel Embolo lieferte dabei mit 8,63 Kilometern in 90 Minuten den Tiefstwert ab.

Borussia Mönchengladbach
Denis Zakaria, Nico Elvedi, Yann Sommer und Joe Scally und Co. fehlen aktuell gewisse Nehmerqualitäten. - Keystone

Trainer Adi Hütter steht für sein zahmes Auftreten in den Interviews nach den Spielen ebenfalls in der Kritik. Für den YB-Meistermacher wird es in Gladbach langsam eng.

Sein Glück ist, dass Max Eberl als sehr besonnener Sportchef gilt, der seinen Trainer nicht bei der erstbesten Gelegenheit feuert.

Ist Adi Hütter für Borussia Mönchengladbach noch der richtige Trainer?

Auch die im Sommer für ihn bezahlte Ablösesumme könnte Hütter zugutekommen. Trotzdem: Auf dem Österreicher lastet grosser Druck. Und ausgerechnet jetzt wartet sein Ex-Club Frankfurt.

Adi Hütter fordert: «Wir müssen unser Ego zurückstellen»

Dort wird ihm sein Abgang nach Treuebekenntnis immer noch übel genommen. Hütter selbst spricht vor dem Wiedersehen von einer emotionalen Angelegenheit. Es gehe hier aber nicht um ihn, sondern die Situation des Clubs.

Die gleiche Denkweise verlangt der 51-Jährige von seinen Spielern. Er sagt: «Individuelle Geschichten oder das Ego müssen wir zurückstellen. Es geht nur um die Sache.»

Adi Hütter Frankfurt
Adi Hütter trifft mit seinen Krisen-Gladbacher auf seine ehemaligen Spieler von Eintracht Frankfurt. (Archivbild)
Eintracht Frankfurt
Nach schwerem Saisonstart läuft es für seinen Ex-Club mittlerweile wie am Schnürchen. (Symbolbild)
Hoffenheim Gladbach Gegner
Aber auch im letzten Spiel vor der Winterpause wirds für Hütter nicht einfacher: Am Samstag wartet das tabellenvierte Hoffenheim.
Gladbach
Bei diesen Gegnern droht eine Winterpause im Abstiegssumpf. Bliebe Max Eberl in einer solchen immer noch ruhig?

Ausgerechnet jetzt befindet sich Hütters Ex-Club im Formhoch. Von den letzten fünf Bundesliga-Spielen haben die Frankfurter vier gewonnen. Verloren haben die Adler nur gegen Hoffenheim – den letzten Vorrundengegner von Hütter und Gladbach.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München34245597:3777
2.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund34229385:5269
3.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen34198780:4764
4.RB Leipzig LogoRB Leipzig341710772:3758
5.Union Berlin LogoUnion Berlin34169950:4457
6.SC Freiburg LogoSC Freiburg341591058:4655
7.1. FC Köln Logo1. FC Köln3414101052:4952
8.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 05341314750:4546
9.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim341314758:6046
10.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach341213954:6145
11.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt3410121245:4942
12.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg341216643:5442
13.VFL Bochum LogoVFL Bochum341216638:5242
14.FC Augsburg LogoFC Augsburg341016839:5638
15.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart347151241:5933
16.Hertha Berlin LogoHertha Berlin34919637:7133
17.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld345161327:5328
18.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth34322928:8218

Mehr zum Thema:

Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt Breel Embolo Bundesliga Trainer BSC Young Boys Adi Hütter Gladbach