Tabellenführer St.Pauli und Verfolger Kiel lassen im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga bei den Bundesliga-Absteigern Schalke und Hertha Punkte liegen.
Haris Tabakovic 2. Bundesliga
Der in der Schweiz aufgewachsene Haris Tabakovic schiesst Hertha Berlin gegen Aufstiegs-Aspirant Holstein Kiel zum Sieg. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die beiden bisher besten Teams der 2. Bundesliga patzen am Freitagabend.
  • Leader FC St. Pauli unterliegt beim krisengebeutelten FC Schalke 04 mit 1:3.
  • Hertha Berlin und Holstein Kiel teilen sich derweil mit 2:2 die Punkte.
Ad

Das Aufstiegsrennen in der 2. Bundesliga spitzt sich zu: Leader FC St. Pauli und Verfolger Holstein Kiel lassen am Freitagabend Punkte liegen. Die Hamburger Kiezkicker werden von FC Schalke 04 1:3 niedergerungen. Derweil kommen die Kieler bei Hertha BSC von einem Rückstand zurück und spielen 2:2-Unentschieden.

Krisen-Schalke stoppt den Leader

Beim im Abstiegskampf steckenden FC Schalke 04 verändert Trainer Geraerts die Startaufstellung grossflächig. Das bringt beim krisengebeutelten Club neue Energie. Vor einmal mehr rund 60'000 Fans zeigen die Schalker eine stabile Defensivleistung.

Dazu kommen einzelne Vorstösse. Ein solcher führt direkt vor der Pause zum 1:0 durch Yusuf Kabadyi. Mit dem Selbstvertrauen durch diese Führung sind die Schalker in der Folge spielbestimmend. Das führt in der 74. Minute zum zweiten Tor von Kabadyi.

Fc Schalke 04
Durch eine kämpferisch starke Leistung stellen die Königsblauen dem Tabellenführer ein Bein. - Keystone

Weil ein Schuss von Elias Saad noch einschlägt, wird es in der Schlussphase nochmals spannend. Der eingewechselte Schweizer Cedric Brunner lenkt unhaltbar für Ex-Luzern-Goalie Marius Müller ab. In der Nachspielzeit sorgt Kenan Karaman aber für die Entscheidung zu Gunsten der Schalker.

Glauben Sie, dass der FC St. Pauli die Saison auf die 2. Bundesliga 2023/24 gewinnen wird?

So kommt es zum überraschenden 3:1-Heimsieg für «die Knappen». Für den FC St. Pauli ist es erst die zweite Saisonniederlage.

Hertha verspielt 2:0-Führung

Mit Hertha Berlin spielt zeitgleich der andere Bundesliga-Absteiger gegen einen Aufstiegs-Kandidaten. Nach einer umkämpften Startphase gehen die Berliner nach Vorarbeit von Eigengewächs Ibrahim Maza durch Haris Tabakovic in Führung.

Kurz vor der Pause legt der Ex-YB- und GC-Stürmer dann auch noch das zweite Tor nach: Den ersten Schuss pariert Kiel-Goalie Weiner noch, den Abpraller drückt Tabakovic aber über die Linie.

Hertha Berlin
Hertha Berlin jubelt gegen Holstein Kiel zur Halbzeit, lässt sich aber noch die Butter vom Brot nehmen. - Keystone

Nach der Pause ist Kiel klar spielbestimmend und drückt nach vorne. Lange hält die Hertha erfolgreich dagegen. In der 81. Minute findet ein Fernschuss von Porath dann aber den Weg ins Tor. Dann Dramatik in der Nachspielzeit: Nach einem Gechter-Treffer gegen Erras gibt es Penalty. Diesen verwandelt Becker zum späten 2:2-Ausgleich.

Damit verpasst Hertha den Anschluss an die Aufstiegsplätze und bleibt neun Punkte hinter Holstein. Die Kieler wiederum könnten am Sonntag vom Hamburger SV auf den Relegationsplatz verdrängt werden. St. Pauli wird den Spieltag trotz Patzer an der Tabellenspitze beenden – mit mindestens vier Punkten Vorsprung.

2. Bundesliga (19.04.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
Holstein Kiel Logo
29
18
7
4
59:34
58
2.
FC St. Pauli Logo
29
16
4
9
54:32
57
3.
Fortuna Düsseldorf Logo
29
15
7
7
63:35
52
4.
Hamburger SV Logo
29
14
8
7
55:41
49
5.
Hannover 96 Logo
29
11
6
12
51:36
45
6.
Hertha Berlin Logo
29
12
9
8
60:48
44
7.
Karlsruher SC Logo
29
11
8
10
58:43
43
8.
SpVgg Greuther Furth Logo
29
12
11
6
40:42
42
9.
SC Paderborn 07 Logo
29
11
11
7
44:49
40
10.
SV Elversberg Logo
29
11
12
6
43:51
39
11.
FC Nurnberg Logo
29
10
12
7
38:54
37
12.
FC Schalke 04 Logo
29
10
14
5
45:55
35
13.
FC Magdeburg Logo
29
8
12
9
40:46
33
14.
SV Wehen Logo
29
8
14
7
31:40
31
15.
Eintracht Braunschweig Logo
29
9
16
4
30:41
31
16.
Hansa Rostock Logo
29
9
16
4
27:48
31
17.
FC Kaiserslautern Logo
29
8
16
5
45:58
29
18.
VfL Osnabruck Logo
29
5
15
9
27:57
24
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Hertha BerlinHSVTrainerEnergieGCBSC Young BoysBundesligaSchalke