Die ZSC Lions reagieren auf die erste Meisterschaftsniederlage im neuen Heimstadion mit einem 4:1 in Davos. Die Bündner verlieren nach vier Siegen erstmals wieder.
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die ZSC Lions gewinnen auswärts gegen den HC Davos mit 4:1.
  • Für die Zürcher ist es der sechste Sieg aus den letzten sieben Spielen.

Seit Christian Wohlwend im Frühling 2019 das Traineramt beim HCD übernommen hat, ist die Bilanz der Bündner gegen die Zürcher verheerend. Das 1:4 war die 15. Niederlage im 16. Direktduell unter der Führung von Wohlwend.

Zwar gingen die Gastgeber durch den bei den Lions gross gewordenen Raphael Prassl (7.) in Führung, jedoch drehte der ZSC die Partie mit drei Toren bis zur 35. Minute. Das 2:1 (31.) und 3:1 (34.) erzielten Chris Baltisberger mit einem Ablenker respektive Denis Hollenstein nach einer schönen Kombination innerhalb von 175 Sekunden. Für den Schlusspunkt zeichnete 27 Sekunden vor dem Ende Juho Lammikko mit seinem elften Saisontreffer verantwortlich.

Während die drittplatzierten Lions, die nach Verlustpunkten gleichauf mit Leader Genève-Servette sind, den sechsten Sieg in den letzten sieben Partien feierten, erlitt das viertklassierte Davos im zwölften Heimspiel der Saison die sechste Niederlage.

Werden die ZSC Lions diese Saison Meister?

National League - Regular Season (27.01.2023)SpSNUTorePkt
1.Servette LogoServette402270145:10182
2.Biel LogoBiel4121120132:10975
3.ZSC Lions LogoZSC Lions4121140120:9372
4.Rapperswil LogoRapperswil3918110137:10070
5.Davos LogoDavos391490116:10565
6.Fribourg LogoFribourg4018150117:10662
7.EV Zug LogoEV Zug3915140123:12160
8.SC Bern LogoSC Bern4112150123:12859
9.EHC Kloten LogoEHC Kloten4116170108:13659
10.Lugano LogoLugano4017210113:12155
11.SCL Tigers LogoSCL Tigers4014190103:12752
12.Ambri-Piotta LogoAmbri-Piotta4010180118:12551
13.Lausanne LogoLausanne3910190105:12545
14.Ajoie LogoAjoie428250101:16436

Mehr zum Thema:

Denis HollensteinHC DavosZSC