Die SCL Tigers können in der National League zuhause weiterhin nicht gewinnen. Gegen den EHC Biel geht man vor heimischer Kulisse mit 1:4 baden.
SCL Tigers EHC Biel
Die SCL Tigers verlieren zuhause gegen den EHC Biel. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die SCL Tigers warten weiter auf den ersten Heimsieg in dieser Saison.
  • Gegen den EHC Biel verliert man zuhause mit 1:4.
  • Die Gäste übernehmen mit dem Sieg wieder die Tabellenführung.

Die Heimmisere der SCL Tigers in der National League findet auch am Dienstag kein Ende. Gegen den EHC Biel setzt es zuhause eine schmerzhafte 1:4-Niederlage. Zuhause wartet Langnau nach wie vor auf den ersten Saisonsieg.

Bis zum ersten Treffer des Abends dauert es aber eine Viertelstunde im Anfangsdrittel. Dann bringt Michael Hugli die Gäste im Powerplay in Führung. Zwei Minuten später legt Toni Rajala – erneut in Überzahl – das 2:0 nach.

SCL Tigers gelingt nur der Ehrentreffer

Das dritte Tor fällt nach der ersten Pause: Kurz nach Beginn des Mitteldrittels verwandelt Damien Brunner einen Penalty zum 3:0 für Biel. Und nach acht Minuten im zweiten Abschnitt sorgt Rajala mit dem 4:0 für die Vorentscheidung.

Im Schlussabschnitt kommen die Tigers immerhin noch zum Ehrentreffer. Sebastian Schilt trifft nach sieben Minuten im dritten Drittel zum 1:4 aus Sicht der Hausherren. Dabei bleibt es dann allerdings auch.

Mit der neunten Saisonpleite nach regulärer Spielzeit bleiben die Tigers auf Tabellenplatz elf stecken. Der EHC Biel übernimmt unterdessen wieder die Tabellenführung von Fribourg-Gottéron. Die Drachen haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen.

Mehr zum Thema:

National League Damien Brunner EHC Biel SCL Tigers