Mit Pius Suter und Nino Niederreiter reihen sich zwei Schweizer in der Nacht auf Freitag in die Torliste ein. Doch nicht nur sie haben überzeugt.
Nino Niederreiter nach dem Spiel - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Pius Suter und Nino Niederreiter treffen für ihre Teams bei deren Siegen.
  • Roman Josi und Kevin Fiala lassen sich jeweils Assists gutschreiben.

Was für eine Nacht für die Schweizer NHL-Söldner. Gleich vier Eisgenossen reihen sich bei den Siegen ihrer jeweiligen Teams in die Skorerliste ein.

Nino Niederreiter gewinnt mit den Carolina Hurricanes auswärts bei Columbus mit 4:3 nach Overtime. Vier Minuten vor Schluss erzielt er den vermeintlichen Siegestreffer. Doch die Blue Jackets retten sich 16 Sekunden vor dem Ende noch in die Verlängerung.

Die Highlights zum Canes-Sieg gegen Columbus.

Es sei kein gutes Spiel seines Teams gewesen, resümiert Niederreiter nach dem Spiel. Und zu seinem Tor: «Es war ein fantastischer Pass von Slavin und ich konnte nur noch die ‹Kelle› hinhalten.

Auch Pius Suter trifft beim 3:0-Sieg seiner Chicago Blackhawks. Nach einem Abpraller reagiert der Zürcher am schnellsten und schiebt zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen die Florida Panthers ein.

Pius Suter markiert das 2:0 für Chicago. - Twitter

Nicht nur bei Pius Suter lief es wie am Schnürchen: Ebenfalls einen erfolgreichen Abend feiern Roman Josi mit Nashville und Kevin Fiala mit Minnesota. Josi steuert beim deutlichen 7:1-Erfolg gegen Detroit zwei Vorlagen bei. Fiala bereitet beim 2:0 gegen St. Louis das erste Tor mustergültig vor.

Mehr zum Thema:

Nino Niederreiter Carolina Hurricanes Columbus Florida Panthers Chicago Blackhawks Roman Josi NHL Pius Suter