Viel Schweizer Action in der NHL: Nino Niederreiter trifft gegen Mosers Coyotes, FIala scort beim Sieg der Kings und die «Swiss Devils» verlieren das Derby.
NHL
Nino Niederreiter und die Winnipeg Jets gewinnen gegen Arizona. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die dezimierten «Swiss Devils» verlieren in der NHL gegen die Rangers mit 3:5.
  • Nino Niederreiter scort beim Jets-Sieg über die Coyotes von Janis Moser (1 Assist).
  • Kevin Fiala trifft beim 5:1 der LA Kings gegen die St. Louis Blues.
Ad

Nino Niederreiter gewinnt mit Winnipeg auch das zweite Saisonduell gegen die Coyotes und Janis Moser in der NHL. Die Jets setzen sich zuhause mit 5:2 durch.

Wie schon in der ersten Begegnung zwei Wochen zuvor hatte vorerst Moser seinen Auftritt. Damals traf der Bieler Verteidiger beim 3:5, diesmal lieferte er den Assist zur Führung.

NHL
Janis Moser (rechts) steuert einen Assist bei (Archivbild). - keystone

Die Jets reagierten gut zwei Minuten später mit einem Doppelschlag. Mark Scheifele und Wladislaw Namestnikow trafen innert 58 Sekunden. Niederreiter hatte seinen Stock beim Schlusspunkt im Spiel. Der Bündner stand am Ursprung des 5:3 durch Mason Appleton zweieinhalb Minuten vor Spielende.

Schaffen die Winnipeg Jets den Einzug in die NHL-Playoffs?

Für Winnipeg war es der dritte Sieg in Folge in der NHL, der sechste in den letzten sieben Partien. Moser und seine Kollegen ihrerseits hielten eine besondere Serie aufrecht. In den vergangenen elf Spielen wechselten sich bei den Coyotes stets Sieg und Niederlage ab.

Fiala gelingt viertes Saisontor in der NHL, Devils verlieren

Zu den Gewinnern in der Nacht auf Sonntag gehörte auch Kevin Fiala. Der Stürmer erzielte beim 5:1-Heimsieg der Los Angeles Kings gegen die St. Louis Blues den letzten Treffer.

Für Fiala war es, neben 13 Assists, das vierte Tor in der laufenden Meisterschaft. Das Team aus Kalifornien sorgte früh für klare Verhältnisse. Es führte schon nach 15 Minuten 4:0.

NHL
Kevin Fiala (rechts) jubelt mit den LA Kings in der NHL. - keystone

Die New Jersey Devils verloren das Derby im eigenen Stadion gegen die New York Rangers 3:5. Vom Schweizer Quartett stand beim Heimteam einzig Jonas Siegenthaler auf dem Eis. Nico Hischier und Timo Meier fehlten verletzungsbedingt. Torhüter Akira Schmid sass auf der Ersatzbank.

Siegenthaler war Mitte des ersten Drittels Passgeber zum 1:1 des Amerikaners Jack Hughes. Für den Zürcher war es der erste Skorerpunkt seit 14 Spielen.

NHL - Metropolitan (20.06.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
New York Rangers Logo
82
43
23
0
282:229
114
2.
Carolina Hurricanes Logo
82
44
23
0
279:216
111
3.
New York Islanders Logo
82
29
27
0
246:263
94
4.
Washington Capitals Logo
82
32
31
0
220:257
91
5.
Pittsburgh Penguins Logo
82
32
32
0
255:251
88
6.
Philadelphia Flyers Logo
82
30
33
0
235:261
87
7.
New Jersey Devils Logo
82
33
39
0
264:283
81
8.
Columbus Blue Jackets Logo
82
21
43
0
237:300
66
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

New Jersey DevilsNino NiederreiterLos Angeles KingsNew York RangersNico HischierKevin FialaTimo MeierStadionNHL