Nach drei Siegen verliert der SCB das Duell gegen den Rivalen Biel. Die Runde in der National League in der Übersicht.
National League
Kohler vom EHC Biel im Spiel gegen den SCB in der National League. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Biel gewinnt das Berner Derby gegen den SCB.
  • Die ZSC Lions siegen im Tessin gegen Lugano.
  • Die SCL Tigers verlieren zum sechsten Mal in Folge.

Der EHC Biel gewinnt das Berner Derby gegen den SCB. Vor dem Spiel wurde die Nummer 12 des langjährigen Captains Matthieu Tschantré unters Hallendach gezogen. Nach einem torlosen Startdrittel bringt Damien Brunner die Seeländer in Führung. Tristan Scherwey gleicht für die Mutzen nur eine gute Minute später wieder aus.

Dank zwei Toren von Tino Kessler entscheiden die Bieler das Derby zu ihren Gunsten. Biel-Finne Toni Rajala macht drei Minuten vor Schluss mit dem 4:1 den Sack zu. In der Schlussphase dieses verrückten Spiels fallen drei weitere Tore – am Ende gewinnt Biel mit 6:2.

Die ZSC Lions gewinnen das Duell der schwächelnden Grossklubs gegen Lugano klar mit 4:1. John Quenneville erzielt im Tessin zwei Tore für die Stadtzürcher.

Die SCL Tigers kommen nicht mehr aus der Krise. Das 3:4 in Rapperswil gegen die Lakers ist sie sechste Pleite in Folge in der National League. Der Tscheche Roman Cervenka trifft 36 Sekunden vor Schluss zum Sieg für die Lakers.

Die Runde der National League in der Übersicht:

Ajoie – EV Zug 0:2
Biel – SC Bern 4:2
Davos – Lausanne 4:1

Fribourg – Servette 3:1
Lakers – SCL Tigers 4:3
Lugano – ZSC Lions 1:4

Mehr zum Thema:

Tristan Scherwey Damien Brunner SCL Tigers EHC Biel EV Zug SCB National League ZSC