Die Rapperswil-Jona Lakers entscheiden auch das dritte Duell in der National League gegen die ZSC Lions in dieser Saison für sich.
National League
Die Lakers-Spieler jubeln über den Treffer zum 1:0 im Spiel gegen die ZSC Lions. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Rapperswil-Jona gewinnt zuhause gegen die ZSC Lions mit 6:5.
  • Damit bleiben die Lakers Leader Fribourg-Gottéron auf den Fersen.

Nach zwei Niederlagen in Serie findet Rapperswil zum Siegen zurück. Die Ostschweizer gewinnen gegen die ZSC Lions mit 6:5 und entscheiden auch das dritte Duell der Saison für sich. Damit verkürzt man den Rückstand auf Tabellenführer Fribourg, der noch zwei Spieler weniger absolviert hat, auf zwei Punkte.

Die Lakers erwischen vor eigenem Anhang einen Traumstart. Nach gut sechs Minuten liegen sie dank Toren von Yannick Brüschweiler und Sandro Zangger bereits mit zwei Toren in Führung. John Quenneville (9') kann dann im Powerplay für die Zürcher auf 1:2 verkürzen.

Wick schnürt Dreierpack

Doch auch im Mittelabschnitt sind die Hausherren das wachere Team. Brüschweiler trifft keine zwei Minuten nach Wiederbeginn zum 3:1 für Rappi. Jeremy Wick erhöht in der 26. Minute auf 4:1.

National League
Jeremy Wick von den Rapperswil-Jona Lakers gegen ZSC-Stürmer Kyen Sopa. - keystone

Kyen Sopa (31') bringt noch vor der zweiten Pause mit dem Treffer zum 2:4 die Hoffnung zurück. Doch Wick schnürt in der 38. Minute den Doppelpack und sorgt für die vermeintliche Vorentscheidung.

Im Schlussdrittel hagelt es dann noch einmal Tore. Schäppi (43') und Diem (51' und 58') treffen für den Zett, Wick (57') markiert in Unterzahl den sechsten Lakers-Treffer. Damit gehen die Gastgeber in diesem Elf-Tore-Spektakel als Sieger vom Eis.

Mehr zum Thema:

Rapperswil-Jona Lakers National League ZSC