Der HC Davos kann seine starke Form auch nach der Nati-Pause halten. Die Bündner bezwingen Zug im Spitzenspiel und bleiben Leader der National League.
National League
Der HC Davos feiert in der National League einen Heim-Sieg gegen den EV Zug. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Davos feiert den 12. Sieg aus den letzten 13 Spielen.
  • Der EVZ unterliegt im Nachtragspiel bei den Bündnern mit 0:2.
  • Im Parallel-Spiel verliert Biel zuhause gegen Rappi.

Der HC Davos hat einen Lauf! Die Bündner setzen sich in der National League zuhause gegen den EV Zug mit 2:0 durch. Der Dreier im Spitzenspiel ist der fünfte Sieg in Serie – und der zwölfte aus den letzten dreizehn Spielen!

national league
Davos grüsst weiterhin von der Spitze der National League.
Zugs Valentin Hofer im Kampf um die Scheibe mit HCD-Spieler Axel Simic.
nations league
Verdutzte Mienen: Beim 1:0 lässt Genoni die Scheibe prallen, vom Schlittschuh von Djoos landet sie im Tor.

Bereits nach sieben Minuten liegt das Heimteam mit 2:0 in Front. Beim ersten Treffer durch Simon Knak sieht Zug-Goalie Genoni unglücklich aus.

Er lässt die Scheibe nach vorne prallen, von der Kufe des eigenen Verteidigers Djoos landet der Puck im Netz. Magnus Nygren doppelt zwei Minuten später nach.

Weil Drittel zwei und drei torlos bleiben, sitzt Davos weiter auf dem Liga-Thron.

Im Parallel-Spiel der National League patzt Biel derweil gegen Rapperswil. Die Seeländer verlieren zuhause mit 1:2, die St.Galler schliessen damit zu Biel auf.

Ambri holt in der dritten Partie des Abends zuhause drei Punkte gegen Schlusslicht Ajoie, die Tessiner siegen 2:0.

Mehr zum Thema:

EV Zug Liga HC Davos National League