Der EV Zug feiert in der National League den zweiten Sieg in Serie. Er schlägt den SCB vor eigenem Anhang mit 5:2 – Jérôme Bachofner trifft gleich dreifach.
SC Bern
Jérôme Bachofner erzielt gegen den SC Bern drei Tore. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der EV Zug steht nach der coronabedingten Spielverschiebung wieder im Einsatz.
  • Die Innerschweizer gewinnen das Heimspiel gegen den SC Bern mit 5:2.

Aufgrund mehrerer positiver Corona-Tests beim EV Zug musste das Spitzenspiel vom Dienstag gegen den HCD verschoben werden. Heute Freitag ist der SC Bern zu Gast in der Bossard Arena.

Bereits nach 31 Sekunden zappelt der Puck ein erstes Mal im Netz. SCB-Topskorer Dominik Kahun bringt die Gäste auf Pass von Christian Thomas früh mit 1:0 in Führung. Bei diesem Resultat bleibt es bis zur ersten Pause.

Zugs Sven Leuenberger scheitert an SCB-Goalie Philip Wüthrich. - keystone

Im zweiten Drittel übernimmt dann der EVZ das Spieldiktat und gleicht durch Jérôme Bachofner (29') aus. Und nur viereinhalb Minuten später schnürt Bachofner den Doppelpack und bringt die Hausherren in Führung. Nach 40 gespielten Minuten steht es 2:1 für das Heimteam.

Allenspach mit der Brust – Bachofner mit dem Hattrick

Den besseren Start in den Schlussabschnitt erwischen die Mutzen. Mika Henauer gleicht die Partie in der 46. Minute erneut aus – und bringt die Hoffnung zurück.

Zwei Minuten nach dem Ausgleich muss der SCB aber den nächsten Treffer hinnehmen. Dario Allenspach läuft in einen Abpraller hinein und bugsiert den Puck mit der Brust über die Linie. Kurioses Tor zum 3:2 für den EV Zug.

EV Zug National League
Zugs Daniel Neumann (rechts) gegen die beiden Berner Mika Henauer (links) und Jan Neuenschwander. - keystone

Und 19 Sekunden schlägt es erneut im Berner Kasten ein. Jérôme Bachofner mit seinem dritten Streich sorgt nach genau 48 Minuten für die Vorentscheidung in diesem Spiel. Für den Schlusspunkt sorgt Carl Klingberg (54'), der das 5:2 erzielt.

Die Resultate der National League

EV Zug - SC Bern 5:2
Ambri-Piotta - ZSC Lions 0:2
HC Davos - Genève-Servette 3:0
SCL Tigers - HC Lugano 6:5 n.V.
Rapperswil-Jona Lakers - Fribourg-Gottéron 5:4


Mehr zum Thema:

Hattrick EVZ National League Coronavirus