Mathias Seger (42) gehört zu den grössten Schweizer Eishockeyspielern aller Zeiten. Nun ist aber sein Rekord für die meisten National-League-Spiele gefährdet.
Mathias Seger
Seger wird im Januar 2018 für sein 1000. Spiel in der National League geehrt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer an Schweizer Eishockey denkt, denkt wohl auch an Mathias Seger.
  • Der ehemalige Nati-Verteidiger bestritt über 1000 Spiele in der National League.
  • Nun sieht er seinen Rekordwert aber in grosser Gefahr.

Nicht viele Spieler bringen es zustande, in der National League mehr als 1000 Spiele zu absolvieren. Einer von den renommierten Athleten ist Mathias Seger. Der heute 42-Jährige hat sogar den Rekord für meisten Partie in der höchsten Schweizer Spielklasse inne.

Wird der Rekord von Mathias Seger in der kommenden Saison geknackt?

Für Rapperswil-Jona und die ZSC Lions spielte er insgesamt 1'167 Mal in der NLA. Allerdings könnte dieser Rekord in der kommenden Spielzeit ins Wanken kommen. Es ist durchaus möglich, dass Segers Bestmarke schon bald übertroffen wird.

Allen voran Beat Gerber ist ein heisser Kandidat, den Rekord von Mathias Seger zeitnah zu knacken. Der Verteidiger des SC Bern steht derzeit bei 1'111 Einsätzen in der National League. Sollte sich der 38-Jährige nicht verletzen, dann dürfte er Seger einholen können. Gerber fehlen dafür noch 56 Einsätze.

Mathias Seger
Mathias Seger lief auch 305 Mal für die Schweizer Nationalmannschaft auf. - keystone

Andres Ambühl befindet sich in Lauerstellung. 1'038 Spiele hat der Bündner in der höchsten Liga bereits absolviert. Der Vertrag des Stürmers des HC Davos läuft allerdings im April 2021 aus. Falls Ambühl danach noch weiterspielen wird, ist die Bestmarke Segers durchaus realistisch.

Beat Gerber
Er ist erster Verfolger von Mathias Seger: Beat Gerber vom SC Bern lief bisher 1'111 Mal in der NLA auf.
Andres Ambühl
Andres Ambühl vom HC Davos bringt es auf 1'038 Einsätze.
Michael Ngoy
Mit 988 Spielen hat er die drittmeisten NLA-Partien aller aktiven Spieler absolviert: Michael Ngoy von Ambri Piotta.

Für Ambri-Verteidiger Michael Ngoy könnte es hingegen knapp werden. Der 38-Jährige hat für nächste Saison zwar einen Vertrag, allerdings steht er derzeit bei 988 Einsätzen. Segers Rekord zu knacken, dürfte schwierig werden. Immerhin: Mit zwölf weiteren Spielen würde sich Ngoy einen Platz im 1000er-Club sichern.

Mehr zum Thema:

National League ZSC SCB HC Davos Liga