In der National League gewinnt der HCD die «Belle» bei den Lakers mit 3:1. Jetzt geht es für die Bündner in den Playoffs gegen Zug weiter.
HCD
Der HCD jubelt nach dem Einzug in den layoff-Halbfinal. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der HCD zieht den Kopf trotz 0:3-Rückstand noch aus der Schlinge.
  • Die Bündner drehen die Serie gegen Rapperswil.
  • Dort trifft Davos auf Zug, der ZSC bekommt es mit Fribourg zu tun.

Die Playoff-Halbfinals stehen fest! Der HCD gewinnt die «Belle» gegen Rapperswil-Jona mit 3:1 und setzt sich mit 4:3 Siegen der Viertelfinal-Serie durch. Eindrücklich: Nach drei Spielen lagen die Bündner noch mit 0:3 im Hintertreffen.

Dabei muss der HC Davos zu Beginn des Spiels noch unten durch, die Startphase gehört dem Heimteam. Nach zehn Minuten können die Lakers in doppelter Überzahl agieren, verpassen aber den Führungstreffer.

National League
National League: Der HC Davos darf im Mitteldrittel gleich zweimal jubeln. - Keystone

Im Mitteldrittel sind es dann die Bündner, die sich effizient zeigen. Matej Stransky (24') und Simon Knak (34) treffen – und bringen den HCD damit 2:0 in Führung.

Im Schlussdrittel kämpfen die Lakers gegen das vorzeitige Saisonaus an. Und das Heimteam kommt zu guten Chancen, scheitert aber gleich mehrfach an Goalie Sandro Aeschlimann.

Rund acht Minuten vor Schluss machen es die Gäste besser: Simon Knak erhöht mit seinem zweiten Treffer auf 3:0. Die letzten Minuten der Saison vor Augen nehmen die Lakers schon früh den Goalie vom Eis.

National League: HCD im Playoff-Halbfinal

In einer 6-gegen-4-Situation gelingt dann tatsächlich der Anschlusstreffer durch Zack Mitchell. Doch das reicht nicht. Der HCD verteidigt danach solidarisch, bringt den Vorsprung über die Zeit – und zieht in den Playoff-Halbfinal ein.

Wer wird Schweizer Meister?

Das sind die Playoff-Halbfinals

EV Zug – HC Davos
ZSC Lions – Fribourg-Gottéron

Mehr zum Thema:

National League ZSC EV Zug HC Davos Playoffs Playoff