Die Eishockey-WM in Riga wird immer mehr zum Turnier der Aussenseiter. Nach der Auftaktniederlage setzte es gegen Belarus die zweite Schweden-Pleite.
schweden pleiten
Schweden und Verteidiger Henrik Toemmernes verlieren auch ihr zweites WM-Spiel. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Schweden verliert bei der Eishockey-WM in Riga auch ihr zweites Spiel.
  • Nebst Schweden tut sich Finnland ebenfalls schwer.

Für den elfmaligen Weltmeister Schweden entwickelt sich die WM in Riga zu einem Turnier der Peinlich-Pleiten. Nachdem der Auftakt gegen Dänemark mit 3:4 verloren ging, setzte es auch im zweiten Spiel eine Niederlage.

Zwei Schweden-Pleiten

Gegen den Aussenseiter aus Weissrussland verlor man 0:1 (0:0, 0:0, 0:1). Das einzige Tor des Tages schoss German Nesterow in der 41. Minute. Der Aufsteiger feiert dadurch seinen ersten WM-Sieg gegen die Tre Konor.

Neben Schweden tut sich auch Titelverteidiger Finnland schwer. Zum Auftakt der WM blamierten sich die Finnen im Penaltyschiessen mit 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1) gegen Kasachstan.