Mit Tschechien qualifiziert sich an der Eishockey-WM in Finnland ein weiteres Team fix für die Viertelfinals.
Michael Spacek national league
Der Tscheche Michael Spacek im Duell mit dem Letten Roberts Bukarts. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Tschechien schlägt die USA und steht im WM-Viertelfinal.
  • Italien steht derweil als erster Absteiger fest.

Die Tschechen besiegten in Tampere in einem rassigen Spiel die USA 1:0. Matej Blümel erzielte das einzige Tor der Partie schon nach sieben Minuten. Tschechien feierte nach dem Debakel gegen Österreich drei Siege hintereinander und kassierte dabei gegen Lettland, Norwegen und die USA maximal noch einen Gegentreffer.

Wenn die Schweiz die Vorrundengruppe A gewinnt (wofür sie am Dienstag gegen Deutschland bloss noch einen Punkt benötigt), trifft sie am Donnerstag in den Viertelfinals auf die USA oder Lettland. Die Amerikaner benötigen in der Gruppe B für den letzten Viertelfinalplatz noch einen Punktgewinn gegen Norwegen oder einen lettischen Punktverlust gegen Schweden.

In der Gruppe A in Helsinki steht Italien als Absteiger fest. Die Italiener verloren die entscheidende Partie gegen Kasachstan mit 2:5. Italien steigt nach vier Jahren wieder in die B-Gruppe ab. So lange hielten sich die Italiener primär in der Erstklassigkeit, weil 2020 die WM in der Schweiz abgesagt wurde und es 2021 in Riga keine Absteiger gab. Schon vor einem Jahr in Lettland beendete Italien das Turnier auf dem letzten Platz.

Mehr zum Thema:

Eishockey WM