Der EHC Biel gewinnt das Spitzenspiel der National League gegen Tabellenführer Fribourg-Gottéron. Auswärts in Freiburg holt der Liga-Zweite einen 1:0-Sieg.
EHC Biel Fribourg-Gottéron
Der EHC Biel gewinnt auswärts bei Fribourg-Gottéron. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Tabellenführer Fribourg-Gottéron kassiert eine schmerzhafte Heimpleite.
  • Die Drachen verlieren gegen den Tabellen-Zweiten EHC Biel zuhause mit 0:1.
  • Damit schliesst Biel bis auf zwei Punkte zum Leader auf.

Es bleibt spannend in der National League: Im Spitzenspiel am Dienstag siegt der Verfolger auswärts beim Tabellenführer. Der EHC Biel gewinnt gegen Fribourg-Gottéron dank eines Treffers im Anfangsdrittel mit 1:0.

Michael Hugli beschert dem EHC mit seinem Tor nach 7:18 Minuten den wichtigen 1:0-Auswärtserfolg. Auch danach haben die Gäste deutlich mehr vom Spiel. Die beiden Spitzenteams liefern sich aber vor allem eine Defensiv-Schlacht.

Mit dem denkbar knappen Sieg auswärts in Fribourg schliesst biel auf zwei Punkte zu den Drachen auf. Fünf Punkte zurück, aber mit je drei Spielen weniger, liegen der EV Zug und der am Dienstag spielfreie HC Davos.

Mehr zum Thema:

National League HC Davos EV Zug Liga EHC Biel