Mit den ZSC Lions und Fribourg-Gottéron stehen gleich zwei Schweizer Mannschaften im Achtelfinal der Champions Hockey League.
ZSC Lions
Marcus Krueger von den ZSC Lions im Match gegen Mlada Boleslav. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die ZSC Lions gewinnen in der Champions Hockey League gegen Mlada Boleslav mit 7:3.
  • Sie qualifizieren sich somit als Gruppenzweiter für den Achtelfinal.
  • Fribourg-Gottéron gewinnt auch das sechste Spiel und steht als Gruppensieger fest.

Am Dienstag kam es im Hallenstadion zum Aufeinandertreffen zwischen den ZSC Lions und Mlada Boleslav. Dabei ging es um die Qualifikation für den Achtfinaleinzug in der Champions Hockey League.

Im ersten Drittel gingen die Zürcher gleich dreimal in Rückstand gegen die Tschechen, konnten jedoch gleich reagieren. Ab dem zweiten Drittel liessen sie nichts mehr anbrennen und gewannen das Spiel mit 7:3. Damit qualifizieren sich die Lions hinter Frölunda als zweitplatzierter der Gruppe für den Achtelfinal.

Auch Fribourg-Gottéron gewinnt ihr letztes Gruppenspiel gegen Leksands IF. Bereits vor der Partie stand das Team von Christian Dubé als Achtelfinalist fest. Mit sechs Siegen aus sechs Partien beenden die Saanestädter die Gruppenphase als Sieger.

Mehr zum Thema:

ZSC Champions Hockey League