Der SCB gewinnt das Berner Derby gegen die SCL Tigers mit 3:1. Langnau kassiert die 14. Pleite in Folge!
SCB Tigers
Tigers-Goalie Punnenovs wehrt einen Angriff des SCB ab. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der SCB gewinnt das Berner Derby gegen die SCL Tigers mit 3:1.
  • Es ist der achte Derby-Sieg in Folge für die Mutzen.
  • Die ZSC Lions ringen den HC Davos mit 4:3 nieder.

Der SC Bern gewinnt das letzte Berner Derby der Saison gegen die Tigers mit 3:1. Der achte Derby-Sieg der Mutzen in Folge!

Trotz 13 Pleiten in Folge treten die Tiger in Bern vor mehr als 15'000 Fans frech an. Im Startdrittel haben die Gäste aus dem dem Emmental sogar mehr Chancen.

Doch wer die Tore vorne nicht macht... Nur 17 Sekunden im Mittelabschnitt sind gespielt und der SCB geht in Führung. Thierry Bader hämmert die Scheibe in den Kasten der Tigers.

Schafft der SCB den Sprung in die Playoffs?

Bei Spielmitte erhöht Joshua Fahrni auf 2:0 für die Mutzen. Es ist das zweite NL-Tor in der Karriere des 19-jährigen Stürmers. Die Berner haben das Kommando übernommen und sind jetzt klar das bessere Team.

Mit dem dritten Tor nach 47 Minuten sorgt Colin Gerber für die Entscheidung zu Gunsten Berns. Flavio Schmutz verkürzt zwar für die Tigers – doch am Verdikt ändert das nichts mehr. Der SCB gewinnt und macht einen grossen Schritt Richtung Platz 10 und die Pre-Playoffs.

Die Runde der National League in der Übersicht:

Ambri – Lausanne 3:5
SCB – SCL Tigers 3:1
Biel – Ajoie 3:0

Fribourg – Servette 5:3
Lugano – EV Zug 2:3
ZSC LionsHC Davos 4:3

Mehr zum Thema:

National League ZSC HC Davos Playoffs EV Zug SCB SCL Tigers