Wegen dem Coronavirus musste die U20-Eishockey-WM im letzten Dezember abgebrochen werden. Jetzt haben die Veranstalter den Nachholtermin kommuniziert.
bayer
Trainer Marco Bayer mit der Schweizer U20-Eishockey-Nati. - Swiss Ice Hockey

Die wegen eines Corona-Ausbruchs Ende Dezember abgebrochene U20-Weltmeisterschaft in Edmonton und Red Deer wird Mitte August nachgeholt. Das Turnier wird wieder in der kanadischen Provinz Alberta ausgetragen, gab IIHF-Präsident Luc Tardif in Peking bekannt.

Es werden dieselben Spieler wie beim ursprünglichen Turnier zugelassen, also diejenigen mit Jahrgang 2002 und jünger. Zudem wird es einen Absteiger geben.

Das Turnier war nach Weihnachten abgebrochen worden, nachdem sich Titelverteidiger USA, Russland und Tschechien aufgrund von Corona-Fällen in Quarantäne hatten begeben müssen.

Die Schweizer Mannschaft, die vor dem Turnierstart wegen eines Corona-Falls in den eigenen Reihen mehrere Tage in Quarantäne verbrachte, verlor ihre einzige Partie gegen Russland mit 2:4.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die U20-Eishockey-WM findet neu ab Mitte August 2022 statt.
  • Das Turnier hätte eigentlich im Dezember 2021 über die Bühne gehen sollen.

Mehr zum Thema:

Weihnachten Coronavirus