In wenigen Tagen beginnt in Genf die Curling Mixed-Doubles-Weltmeisterschaft2022. Für die Schweiz gehen Alina Pätz und Sven Michel an den Start.
Swisscurling
Sven Michel und Alina Pätz treten an der WM 2022 im Mixed-Doubles an. - Céline Stucki

Das Wichtigste in Kürze

  • Vom 23. bis 30. April findet die Mixed-Doubles-WM 2022 statt.
  • Insgesamt 20 Teams kämpfen in Genf um den Titel.
  • Mit Alina Pätz und Sven Michel vertritt die Schweiz ein ehemaliges Weltmeister-Duo.

Im Jahr 2011 wurden Alina Pätz und Sven Michel im amerikanischen Saint Paul Mixed-Doubles-Weltmeister. 11 Jahre später tritt das Duo an der Heim-WM in Genf erneut an und möchte Akzente setzen, mit dem Ziel, eine Medaille zu gewinnen.

Pätz und Michel setzten sich an der nationalen Ausmarchung Anfang März in Biel souverän gegen die Konkurrenz durch und qualifizierten sich als Schweizermeister für dieses letzte grosse internationale Curling-Highlight auf Elite-Stufe.

Bei der Mixed-Doubles-Weltmeisterschaft nehmen insgesamt 20 Nationen teil. Die Teams werden in zwei Gruppen, A und B, mit je zehn Mannschaften aufgeteilt, wodurch jeweils neun Round-Robin-Spiele pro Gruppe absolviert werden. Nach Abschluss der Vorrundenspiele qualifizieren sich die beiden Erstplatzierten für die Halbfinalspiele. Für die Zweit- und Drittplatzierten folgt ein Qualifikationsspiel für das Halbfinal.

Die Schweiz spielt in der Gruppe A, die sich wie folgt zusammensetzt: Dänemark, Estland, Finnland, Italien, Japan, Korea, Neuseeland, Norwegen, Schweden und die Schweiz. Im ersten Spiel treffen Pätz und Michel am Samstagmorgen auf Estland.

In der Gruppe B treffen Australien, Kanada, Tschechien, England, Deutschland,

Ungarn, Schottland, Spanien, Türkei und die USA aufeinander.

TV-Übertragung

Sämtliche Schweizer Spiele der Mixed-Doubles-WM in Genf können im Livestream von SRF und RTS mitverfolgt werden.

Hier geht es zum Spielplan.

Mehr zum Thema:

SRF SWISSCURLING Association