Die Schweizer Curlerinnen gewinnen und gewinnen: Im WM-Halbfinal gewinnt das Team vom CC Aarau gegen Schweden und kämpft in Kanada um die Goldmedaille.
Curling
Die Schweizer Curlerinnen sind an der WM in Kanada weiter in bestechender Form. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz bezwingt Schweden an der Curling-WM mit 7:5.
  • Das Team um Skip Silana Tirinzoni steht damit im Final gegen Südkorea.
  • Das Endspiel ist um 1 Uhr (Schweizer Zeit) in der Nacht von Sonntag auf Montag angesetzt.

Die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni wahren die Chance, als erstes Frauenteam überhaupt dreimal in Folge den WM-Titel zu erringen. Im Halbfinal der WM im kanadischen Prince George besiegen sie Schweden 7:5.

Skip Curling
Skip Silvana Tirinzoni im Spiel gegen die Schwedinnen. - keystone

Gegen die Schwedinnen um Skip Anna Hasselborg, die Olympiasiegerinnen 2018, verloren Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina Pätz im Februar das Spiel um Bronze am Olympia-Turnier in Peking. An der WM jedoch sind sie obenauf.

Final in der Nacht auf Montag

In einem Match auf der Messers Schneide hätte Hasselborg im 10. End zum 6:6 ausgleichen und ein Zusatz-End erzwingen können. Aber ihr letzter Versuch geriet zu lang, sodass die Schweizerinnen einen Stein zum 7:5 stahlen.

Curling
Im Final trifft die Schweiz auf die Südkoreanerinnen. - keystone

Im Final treffen die Curlerinnen des CC Aarau in der Nacht auf Montag um 1 Uhr Schweizer Zeit auf die Südkoreanerinnen, die Olympia-Zweiten von 2018. Die Asiatinnen gewannen ihren Halbfinal gegen Kanada 9:6.

Mehr zum Thema:

Silvana Tirinzoni Olympia 2022 Prince SWISSCURLING Association