«The Iceman» Price hat sich beim Grand Slam of Darts den Titel geholt. Dadurch wird der Waliser als Favorit in die WM in London gehen.
Grand slam of darts
Gerwyn Price ist heiss auf den Darts-Thron. Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Gerwyn Price wird als Favorit an der Darts-WM in London starten.
  • Dies, nachdem er den Grand Slam of Darts in Wolverhampton gewann.

Weltmeister Gerwyn Price hat den Grand Slam of Darts in Wolverhampton gewonnen und seinen Status als Nummer eins der Welt gefestigt. Der 36 Jahre alte Waliser gewann das Endspiel des Major-Turniers am Sonntagabend souverän mit 16:8 gegen den schottischen Ex-Weltmeister Peter Wright.

«The Iceman» Price baute mit dem Sieg am Grand Slam of Darts sein Polster in der Weltrangliste aus. Er wird als Favorit an die WM im Londoner Alexandra Palace (15. Dezember bis 3. Januar) gehen.

«Snakebite» Wright könnte als Nummer zwei schon in einem möglichen Halbfinale auf den einstigen Dominator Michael van Gerwen aus den Niederlanden treffen.

Vor der WM stehen am kommenden Wochenende die Players Championship Finals in Minehead an. Für die WM haben sich bislang vier deutsche Profis qualifiziert: Gabriel Clemens, Martin Schindler, Florian Hempel und der erst 16 Jahre junge Fabian Schmutzler. Bei einem weiteren Qualifikationsturnier am 29. November hofft die frühere deutsche Nummer eins Max Hopp noch auf ein WM-Ticket in letzter Minute.

Mehr zum Thema:

Schindler Grand Slam