Vier russische Fussballclubs gehen beim Internationalen Sportgerichtshof Cas gegen ihren Ausschluss aus den europäischen Wettbewerben vor.
Aussenansicht vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS).
Aussenansicht vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS). - Dominic Favre/KEYSTONE/dpa

ZSKA Moskau teilte mit, gemeinsam mit Zenit St. Petersburg, Dynamo Moskau und PFK Sotschi gegen die Sanktionen der Europäischen Fussball-Union (UEFA) Einspruch eingelegt zu haben. Der Kontinentalverband hatte russische Vereine wegen des Krieges in der Ukraine von allen Wettbewerben ausgeschlossen und auch das Champions-League-Finale aus St. Petersburg nach Paris verlegt - der russische Verband bleibt aber vorerst Teil der UEFA.

Die vier Vereine forderten vom Cas eine beschleunigte Prüfung ihrer Berufung. Sie belegen derzeit die ersten vier Tabellenplätze in Russlands Fussballliga und wollen in der kommenden Saison in den Europapokal-Wettbewerben spielen.

Mehr zum Thema:

Zenit St. Petersburg ZSKA Moskau