Phil Mickelson schrieb am letzten Sonntag Golf-Geschichte. Er gewann im Alter von 50 Jahren ein Major-Turnier.
Phil Mickelson
Phil Mickelson spielt seinen Schlag vom sechsten Abschlag während der ersten Runde des Charles Schwab Challenge Golfturniers im Colonial Country Club in Fort Worth, Texas, Donnerstag, 27. Mai 2021. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Phil Mickelson gewann am letzten Sonntag ein Major-Turnier.
  • Mit seinen 50 Jahren ist er somit der älteste Major-Sieger überhaupt.

Mit 50 Jahren gewinnt Phil Mickelson ein Major-Turnier. Das ist einzigartig in der Golf-Welt. Für diesen geschichtsträchtigen Erfolg musste der Routinier aber einiges in seinem Leben ändern.

Als sich der 50 Jahre alte Phil Mickelson zum 18. Grün des Kiawah Island Golf Resorts aufmachte, um sein historisches Werk zu vollenden, drängten sich tausende enthusiastische Fans dicht an der Seite des Kaliforniers.

Die jubelnde Masse schien ihren Helden regelrecht verschlucken zu wollen. Unter der tatkräftigen Mithilfe der Sicherheitsleute bahnte sich Mickelson mühsam den Weg aufs Grün, versenkte den Ball mit zwei Putts zum Sieg der PGA Championship im Loch und krönte damit seine einzigartige Karriere.

Phil Mickelson
Kann sich von seinen Fans den verdienten Applaus abholen: Golfstar Phil Mickelson. - dpa

«Lefty! Lefty!», skandierten die euphorischen Fans immer wieder, als ihnen der Linkshänder Mickelson die riesige Wanamaker Trophy bei der Siegerehrung präsentierte. «Das ist ein unglaubliches Gefühl, weil ich einfach geglaubt habe, dass es möglich ist.»

«Ich hoffe, andere finden auch diese Inspiration. Es könnte ein bisschen zusätzliche Arbeit erfordern. Aber meine Güte, am Ende ist sie es wert», sagte der überglückliche Routinier.

Mit dem Erfolg löste Mickelson den Amerikaner Julius Boros als ältesten Major-Sieger ab. Boros war 1968 bei seinem Erfolg bei der PGA Championship 48 Jahre alt.

Viele trauten Phil Mickelson den Erfolg nicht mehr zu

Viele hatten Mickelson diesen Erfolg nicht mehr zugetraut. Den bis dato letzten Major-Titel hatte er vor acht Jahren gewonnen, und in der Weltrangliste lag er vor dem Turnier nur auf Rang 115. Jetzt machte der US-Star im Alter von 50 Jahren und elf Monaten seinen sechsten Major-Triumph perfekt.

Dreimal gewann er das Masters (2004, 2006, 2010) sowie die British Open (2013) und zweimal die PGA Championship (2005, 2021). Zudem ist es sein 45. Sieg auf der US-Tour, für den er 2,16 Millionen Dollar (1,77 Millionen Euro) Preisgeld erhielt. Und im Welt-Ranking ging's rauf auf Position 32.

Mehr zum Thema:

PGA Championship Dollar