Nigma Galaxy hat in der fünften Spielwoche der Dota Dreamleague Team Liquid mit 2:1 geschlagen.
Für Nigma Galaxy besteht weiterhin Hoffnung auf das Dota-Major. Foto: Adela Sznajder/ESL Gaming/dpa
Für Nigma Galaxy besteht weiterhin Hoffnung auf das Dota-Major. Foto: Adela Sznajder/ESL Gaming/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • «Im ersten Spiel lief alles super, aber wir haben einen wichtigen Teamkampf verloren und deswegen auch das Spiel», sagte Nigmas Support-Spieler Maroun «GH» Merhej im Interview nach dem Spiel.

Liquid war in dieser Saison zuvor in Serien ungeschlagen. Mit dem wichtigen Sieg wahrt Nigma seine Chancen auf die Qualifikation zum Dota-Major.

«Im ersten Spiel lief alles super, aber wir haben einen wichtigen Teamkampf verloren und deswegen auch das Spiel», sagte Nigmas Support-Spieler Maroun «GH» Merhej im Interview nach dem Spiel. «Dann haben wir einfach probiert, die Teamkämpfe besser zu spielen.»

Um zum kommenden Dota-Major zu fahren, musste Nigma die Serie gegen Liquid zwingend gewinnen. Nun kommt es für Nigma, das auf dem fünften Tabellenplatz sitzt, auf die kommenden Serien von OG und Tundra Esports, sowie auf den Ausgang der eigenen Serie gegen Coolguys an.

Deren Relegation wurde am selben Spieltag durch Team Secret besiegelt. Secret befindet sich mit einem Stand von 3:3 gleichauf mit Tundra Esports und Nigma. Team Liquid ist trotz der Niederlage mit 5:1 Siegen und dem ersten Tabellenplatz schon sicher qualifiziert.

Mehr zum Thema:

Dota