Die Giessen 46ers haben auf ihren schlechten Saisonstart reagiert und sich am Mittwoch von Chefcoach Ingo Freyer getrennt.
Muss als Trainer in Giessen gehen: Ingo Freyer. Foto: Matthias Balk/dpa
Muss als Trainer in Giessen gehen: Ingo Freyer. Foto: Matthias Balk/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Giessen hatte am Dienstagabend beim 93:105 gegen den Mitteldeutschen BC die sechste Niederlage im sechsten Saisonspiel kassiert.

Der 49-Jährige war seit 2017 bei den Mittelhessen tätig, zuvor arbeitete er lange Zeit in Hagen. Das Training des Tabellenletzten der Basketball-Bundesliga übernimmt vorerst Rolf Scholz, der bislang das Farmteam des Vereins betreute.

Giessen hatte am Dienstagabend beim 93:105 gegen den Mitteldeutschen BC die sechste Niederlage im sechsten Saisonspiel kassiert. «Aufgrund der aktuellen Tabellensituation haben wir uns als Club entschieden, eine Veränderung auf der Position des Headcoach vorzunehmen. Solche Entscheidungen sind nicht immer leicht, aber wir stehen in der Verantwortung», begründete Geschäftsführer Michael Koch die Trennung von Freyer. Zuerst hatte das Fachmagazin «BIG - Basketball in Deutschland» darüber berichtet.

Mehr zum Thema:

Bundesliga Trainer