Franz Beckenbauer ist für sein Lebenswerk mit dem Ehrenpreis des Vereins Deutscher Fussball Botschafter geehrt worden.
Franz Beckenbauer.
Wird für sein Lebenswerk mit dem Ehrenpreis des Vereins Deutscher Fussball Botschafter geehrt: Franz Beckenbauer. - Ina Fassbender/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der 76-jährige Franz Beckenbauer erhält einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk.
  • Dieser wird vom Verein Deutscher Fussball-Botschafter vergeben.

Franz Beckenbauer ist für sein Lebenswerk mit dem Ehrenpreis des Vereins Deutscher Fussball Botschafter geehrt worden. Wie der Verein mitteilte, soll die Auszeichnung am 19. Mai im Auswärtigen Amt in Berlin überreicht werden.

Verbunden ist die Ehrung mit einem Preisgeld in nicht genannter Höhe, das der Franz-Beckenbauer-Stiftung zugute kommt. Die Stiftung unterstützt behinderte, bedürftige und unverschuldet in Not geratene Menschen.

Das Lebenswerk des 76-jährigen Beckenbauer gehe weit über die zahlreichen sportlichen Titel wie Weltmeister als Spieler und Trainer oder Europameister als Aktiver hinaus, hiess es zur Begründung. «Beckenbauer war Jahrzehnte das globale Gesicht des deutschen Fussballs, der ‹Kaiser›, und war gleichsam geschätzt von den ganz grossen Namen der Welt, auch abseits des Sportplatzes», teilte der Verein mit.

Franz Beckenbauer gilt als Lichtgestalt

Beckenbauer habe es vermocht, mit der Heim-Weltmeisterschaft 2006, dem sogenannten Sommermärchen, eine ganze Nation zu neuem Selbstbewusstsein zu führen und der Welt ein freundliches, offenes und sympathisches Gesicht Deutschlands zu zeigen.

«Auch wenn das Lebenswerk der ‹Lichtgestalt› zum Ende noch einen Schatten erhielt, so steht dies in keinem Verhältnis zu seinem Beitrag für das Ansehen des deutschen Fussballs in der Welt», hiess es. Wegen Ungereimtheiten bei der Bewerbung um die WM mit nicht geklärten Geldflüssen war Beckenbauer wie auch andere ehemalige Funktionäre des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) ins Visier der Justiz geraten.

Mehr zum Thema:

Botschafter Trainer