Die Green Bay Packers gewinnen die zweite Partie der Saison gegen die Detroit Lions 35:17. Überragender Akteur war Aaron Jones mit vier Touchdowns.
packers
Aaron Rodgers (12) und die Packers jubeln über einen Touchdown von Aaron Jones. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Green Bay Packers gewinnen gegen die Detroit Lions 35:17.
  • Mit Equanimeous und Amon-Ra St. Brown spielten erstmals zwei Deutsche gegeneinander.

Football-Profi Equanimeous St. Brown hat mit den Green Bay Packers das erste deutsche Bruderduell in der NFL gegen Amon-Ra St. Brown und die Detroit Lions gewonnen. Die Packers holten am Montagabend im Lambeau Field vor eigenem Publikum ein 35:17 und den ersten NFL- Saisonsieg.

Equanimeous St. Brown war erst am Spieltag aus dem Trainingskader befördert worden und durfte unerwartet an der Partie gegen das Team um seinen drei Jahre jüngeren Bruder teilnehmen. Packers-Quarterback Aaron Rodgers warf den Ball im letzten Viertel einmal in seine Richtung, St. Brown konnte aus dem Fang aber keinen Raumgewinn ziehen.

St. Brown
Amon-Ra St. Brown kann einen Pass nicht fangen. - Keystone

Auf der anderen Seite gingen fünf Pässe in die Richtung von Amon-Ra St. Brown. Drei davon konnte er festhalten und sammelte insgesamt 18 Yards.

Die St. Brown-Brüder haben eine deutsche Mutter, einen amerikanischen Vater und beide Staatsangehörigkeiten. Für Amon-Ra St. Brown ist es die erste NFL-Saison.

aaron Jones
Running Back Aaron Jones konnte von Detroit kaum gestoppt werden. - Keystone

Spieler der Partie war Aaron Jones, der vier Touchdowns für die Packers erzielte. Dabei erlief der Runningback nur einen. Die drei anderen resultierten aus gefangenen Bällen von Quarterback Aaron Rodgers, der mit insgesamt vier Touchdown-Pässen aus dem 14:17 zur Halbzeit noch einen souveränen Sieg machte.

Mehr zum Thema:

Mutter Vater NFL