Trainer Gareth Southgate will mit der englischen Fussball-Nationalmannschaft bei der kommenden EM mindestens das Halbfinale erreichen, das wie das Endspiel im heimischen Londoner Wembley-Stadion ausgetragen wird.
Englands Nationaltrainer Gareth Southgate freut sich auf die EM. Foto: Mike Egerton/PA Wire/dpa
Englands Nationaltrainer Gareth Southgate freut sich auf die EM. Foto: Mike Egerton/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • «Ja, das wäre es wohl», sagte der 50-Jährige selbstbewusst.

Alles Andere wäre laut Southgate eine Enttäuschung.

«Ja, das wäre es wohl», sagte der 50-Jährige selbstbewusst. «Ich denke, wir müssen realistisch sein, wir müssen mit dieser Erwartungshaltung leben.» Was die Chance auf einen möglichen ersten EM-Triumph der Three Lions angeht, äusserte sich Southgate allerdings zurückhaltend. «Sind wir bereit zu gewinnen? Naja, wir waren zweimal im Halbfinale, also versuchen wir im nächsten Schritt weiter zu kommen.»

Vorfreude in England auf die EM

Bei der WM 2018 war Southgates mit England im Halbfinale an Kroatien gescheitert (1:2 n.V.). Ein Jahr später war auch in der Nations League im Halbfinale gegen die Niederlande (1:3 n.V.) Schluss für sein Team.

Southgate hatte das Traineramt nach der für England enttäuschenden EM 2016 übernommen, bei der sich das Team im Achtelfinale mit 1:2 gegen Aussenseiter Island blamiert hatte. Seit der frühere Nationalspieler das Sagen hat, erlebte die Nationalmannschaft auf der Insel eine neue Begeisterung. «Wir merken die Vorfreude rund um die Mannschaft, und das ist grossartig», sagte der Coach. «Wir sind jetzt relevant.»

Mehr zum Thema:

Nations League Trainer Stadion