Der Wechsel von Fussballprofi Filip Kostic von Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt zum italienischen Topclub Juventus Turin ist perfekt.
Ciao Eintracht: Europa-League-Sieger Filip Kostic wechselt zu Juventus Turin.
Ciao Eintracht: Europa-League-Sieger Filip Kostic wechselt zu Juventus Turin. - Arne Dedert/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Filip Kostic wechselt von Eintracht Frankfurt zu Juventus Turin.
  • Die Ablösesumme soll rund 12 Millionen Euro betragen.
  • Der Serbe unterschreibt in Italien einen Vertrag bis 2026.

«Der Transfer ist fix. Danke für alles, Maschine! Alles alles Gude in Italien», teilte Eintracht Frankfurt bei Twitter mit. Kostic erhält in Turin einen Vertrag bis im Juni 2026.

Die Ablöse beträgt nach Juve-Angaben zwölf Millionen Euro plus Nebenkosten, dazu kommen mögliche Erfolgsboni in Höhe von drei Millionen Euro.

Kostic wollte seinen bis 2023 gültigen Vertrag bei Eintracht Frankfurt nicht verlängern und sollte deshalb verkauft werden. Der Serbe war am Mittwoch nicht mehr bei der Supercup-Niederlage der Frankfurter gegen Real Madrid (0:2) in Helsinki gereist. Im Vorjahr hatte Kostic mit einem Streik bereits seinen Wechsel zu Lazio Rom forciert, damals erfolglos.

Für Kostic enden vier sehr erfolgreiche Jahre im Trikot der Frankfurter. 2019 erreichte der Club bereits das Halbfinale in der Europa League.

Filip Kostic Eintracht Frankfurt
Jubelt künftig für Juventus Turin: Filip Kosti, Ex-Spieler von Eintracht Frankfurt. - dpa

In diesem Jahr triumphierte die Eintracht nach Siegen über den FC Barcelona, West Ham United und Glasgow Rangers. Und qualifizierte sich damit für die Champions League. Dort könnte es in der Gruppenphase zu einem Duell mit dem neuen Kostic-Club Juventus kommen.

Mehr zum Thema:

Champions LeagueEuropa LeagueFC BarcelonaReal MadridLazio RomWest HamTwitterStreikEintracht FrankfurtJuventus