Letztes Wochenende kam es zum Saisonfinale in der DTM. Dabei verursachte Kelvin van der Linde eine Kollision. Nun folgt die Entschuldigung.
DTM
Liam Lawson (Red Bull AF Corse Ferrari) beim Saisonfinale der DTM auf dem Norisring. - AF Corse

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Wochenende kam es zum DTM-Saisonfinale auf dem Norisring.
  • Kelvin van der Linde verursachte eine Kollision, welche Lawson die Meisterschaft kostete.
  • Für sein Verhalten entschuldigt er sich auf Social Media.

In der DTM kam es am vergangenen Wochenende beim Saisonfinale auf dem Norisring in Nürnberg zu kontroversen Ereignissen. Kelvin van der Linde verursachte eine Kollision mit seinem Meisterschaftsrivalen Liam Lawson und Maximilian Götz. Für den Südafrikaner hagelte es nach diesem Manöver Kritik.

Am Mittwochabend nahm van der Linde auf Social Media Stellung. «Nach dem Rennen vom Sonntag habe ich mich entschieden, mich von Social Media zurückzuziehen. Ich wollte sicherstellen, dass ich in dieser Zeit mit dem Menschen reden kann, der am meisten eine Entschuldigung verdient hat. Gestern Abend habe ich mit Liam gesprochen», teilte er im Beitrag mit.

Kollision kostete Lawson den Titel in der DTM

«Wir haben über alles, was passiert ist, gesprochen und ich habe mich für meine Handlungen entschuldigt. Diese kosteten ihn die Meisterschaft. Ich habe mich auch dafür entschuldigt, wie ich direkt nach dem Rennen mit den Medien umgegangen bin.» So der Südafrikaner weiter.