Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Sportlich erwarten uns 2022 zahlreiche Highlights, auf die sich die Schweizer Sport-Fans freuen können.
Schweizer Nati
Gibt es für die Schweizer Hockey-Nati im Jahr 2022 Grund zum Jubeln? - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Jahr 2021 hat uns in sportlicher Hinsicht nicht enttäuscht.
  • Auch im nächsten Jahr stehen viele Gross-Events auf dem Programm.
  • Ob wir die folgenden Schlagzeilen so lesen werden?

Der Einzug der Nati in den EM-Viertelfinal, Bencics Olympia-Sieg im Einzel und Lara Gut-Behramis Doppel-Gold in Cortina: Das Jahr 2021 hatte aus Schweizer Sicht einige Sport-Highlights zu bieten.

Wie sehen die Schlagzeilen in den nächsten 12 Monaten aus? Hier ein paar Ideen und Wünsche aus der Nau-Redaktion!

Super Bowl (13. Februar)

Aaron Rodgers
Aaron Rodgers - nau

Jetzt dürfte ihm der Platz in der Hall of Fame sicher sein: Aaron Rodgers führt die Green Bay Packers zu einem 33:31-Sieg gegen Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers. Mit drei Touchdown-Pässen, keiner Interception und einem Quarterback-Rating von 123,3 wird er zum MVP gewählt. Damit gewinnt Rodgers zum zweiten Mal nach 2011 die Vince Lombardi Trophy.

Olympische Spiele Peking (4. - 20. Februar)

Simon Ammann
Simon Ammann - keystone

Was für ein schönes Karriere-Ende für Simon Ammann! Nach Doppelgold in Salt Lake City 2002 und Vancouver 2010 gewinnt er in Peking sein fünftes olympisches Edelmetall. Insgesamt ist es die zehnte Medaille an einem internationalen Grossevent für den mittlerweile 40-jährigen Ostschweizer.

Eishockey-WM in Helsinki (13. - 29. Mai)

Hockey
Hockey - nau

Nach den bitteren Final-Niederlagen 2013 und 2018 können sich die Eisgenossen an Schweden revanchieren. Das Team von Trainer Patrick Fischer gewinnt den Final mit 5:1 und kürt sich zum ersten Mal zum Eishockey-Weltmeister! Es ist die insgesamt 12. Medaille (3x Silber und 8x Bronze) für unser Land an Weltmeisterschaften.

French Open (22. Mai - 5. Juni)

Dominic Stricker
Dominic Stricker - nau

Die Nachfolge von Roger Federer (40) und Stan Wawrinka (37) an der Weltspitze könnte geregelt sein. Dominic Stricker zeigt nach seinem Grand-Slam-Titel bei den Junioren, dass er auch bei den Profis mithalten kann. Der 19-Jährige stösst sensationell bis in den Achtelfinal, wo er aber nach hartem Kampf an Sandplatz-König Rafael Nadal in fünf Sätzen scheitert.

Final der UEFA Champions League (28. Mai)

Ajax Amsterdam
Ajax Amsterdam - nau

Mit einer eindrücklichen Leistung sichert sich Ajax Amsterdam den Henkelpokal! Die Niederländer lassen Bayern München im Final keine Chance und holen sich den ersten internationalen Titel seit 1995. Das Team von Trainer Erik ten Hag begeisterte die Fans mit seinem überragendem Offensiv-Fussball.

Playoff-Final der NHL (Juni)

Roman Josi
Roman Josi - nau

Nach David Aebischer (2001 mit Colorado), Martin Gerber (2006 mit Carolina) und Mark Streit (2017 mit Pittsburgh) gewinnt Roman Josi als vierter Schweizer die begehrte Stanley-Cup-Trophäe. Der 32-jährige Berner führt die Nashville Predators als Captain zum Triumph. Mit seinen 89 Skorerpunkten ist er zudem der erfolgreichste Verteidiger der ganzen NHL.

Wimbledon (27. Juni - 10. Juli)

Roger Federer
Roger Federer - nau

Geschafft! Roger Federer gewinnt in seinem Wohnzimmer in Wimbledon seinen 21. Grand-Slam-Titel. Im Final schlägt er seinen langjährigen Rivalen Novak Djokovic in drei Sätzen 6:2, 6:3 und 6:0. Unter Tränen verkündet er bei seiner Siegesrede: «Das war's für mich – dies war mein letztes Spiel als Tennis-Profi. Mit diesem Sieg beende ich meine Karriere.»

Tour de France (1. - 24. Juli)

Marc Hirschi
Marc Hirschi sorgt für einen Exploit! - Nau.ch

Marc Hirschi zählt zu den talentiertesten Rad-Profis der Schweizer Geschichte. Einen Monat vor seinem 24. Geburtstag sorgt der Berner an der Tour de France für eine kleine Sensation. Hirschi schafft im Gesamtklassement den Sprung aufs Podest – und darf sich in Paris als Dritter feiern lassen.

US Open in New York (29. August - 11. September)

Belinda Bencic
Belinda Bencic - nau

Sie hat es geschafft! Belinda Bencic gewinnt den Final von New York gegen Emma Raducanu klar mit 6:2 und 6:2 und gewinnt ihren ersten Titel an einem Grand-Slam-Turnier. Damit stösst die 25-jährige Flawilerin in der Weltrangliste auf Position drei vor. Noch nie zuvor war sie so weit oben klassiert.

Formel-1-WM (20. März – 20. November)

Max Verstappen Formel 1
Wird Max Verstappen auch 2022 Formel-1-Weltmeister? - Nau.ch

Nach dem bisweilen schmutzigen Titelkampf im Vorjahr ist 2022 alles ohne Makel. Max Verstappen ringt Lewis Hamilton ganz ohne Safety-Car-Schützenhilfe und Kollisionen nieder und verteidigt seinen WM-Titel.

WM in Katar (21. November - 18. Dezember)

Schweizer Nati
Schweizer Nati - nau

Was für ein Exploit der Schweiz – sie ist WELTMEISTER! Das Team von Trainer Murat Yakin besiegt Brasilien im Final dank eines Doppelpacks von Ruben Vargas mit 2:1. Damit holt sich erstmals eine A-Nationalmannschaft einen internationalen Titel.

Mehr zum Thema:

Nashville Predators Champions League Dominic Stricker Patrick Fischer Lewis Hamilton Djokovic Max Verstappen Belinda Bencic Bayern München Tour de France Ajax Amsterdam Wawrinka Roger Federer Simon Ammann Rafael Nadal Murat Yakin Mark Streit Geburtstag Roman Josi Wimbledon Tom Brady Lara Gut-Behrami US Open Trainer Playoff Salt NHL