In Sheffield startet am Samstag die Snooker-WM. Wie schlägt sich Champion Mark Selby, der noch im Januar über psychische Probleme klagte?
Mark Selby
Steht bei der Snooker-WM besonders im Fokus: Mark Selby. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Mark Selby steht bereits am ersten Tag der Snooker-WM im Einsatz.
  • Er spielt am Samstag um 11 Uhr gegen den Waliser Jamie Jones.

Die Snooker-Weltmeisterschaft in Sheffield beginnt traditionell mit einem Auftritt des Titelverteidigers. Der Engländer Mark Selby eröffnet am Samstag (11 Uhr) gegen Jamie Jones aus Wales.

Schon am Abend wird in der zweiten Session feststehen, ob der mental angeschlagene Selby seine erste Hürde genommen hat. Auch Ronnie O'Sullivan (15.30 Uhr, gegen David Gilbert) greift am ersten Tag ins Geschehen ein.

Selby hatte im Januar mit einem Hilferuf auf Twitter auf sich aufmerksam gemacht. Dort erklärte er offen und ehrlich seine Sorgen. «Ich möchte mich Freunden und Familie dafür entschuldigen, dass ich sie im Stich gelassen habe. Psychisch bin ich derzeit in keiner guten Verfassung», schrieb Mark Selby.

Ebenfalls beim Auftakt im Einsatz: Shaun Murphy (20 Uhr, gegen Stephen Maguire). Der Weltmeister 2022 wird im Crucible Theatre am 2. Mai gekürt.

Mehr zum Thema:

Twitter