Alle vier deutschen Frauen-Nationalteams sind beim Welttour-Turnier der Beachvolleyballer in Tschechien sieglos geblieben und schon in der Gruppenphase gescheitert.
Sind in Ostrava ausgeschieden: Margareta Kozuch (l) und Laura Ludwig. Foto: Christian Charisius
Sind in Ostrava ausgeschieden: Margareta Kozuch (l) und Laura Ludwig. Foto: Christian Charisius - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ludwig/Kozuch kamen mit zwei Siegen in der Qualifikation in die Hauptrunde.

Vier Wochen vor dem Start der Heim-WM in Hamburg suchen auch Olympiasiegerin Laura Ludwig und ihre neuen Partnerin Margareta Kozuch weiter nach Form und Stabilität.

Ludwig/Kozuch kamen mit zwei Siegen in der Qualifikation in die Hauptrunde. Dort kämpfte sich das Hamburger Duo gegen die Brasilianerinnen Maria Antonelli/Carol und gegen das lettische Duo Graudina/Kravcenoka zwar in den Tiebreak, verlor aber jeweils 1:2. Letzte Gelegenheit, vor der WM Selbstbewusstsein zu tanken, ist das nächste Vier-Sterne-Turnier ab 12. Juni in Warschau.

Auch Karla Borger und Julia Sude (Stuttgart), die in der aktuellen Welttour-Serie schon einen dritten Platz vorweisen können, unterlagen am Freitag in Ostrava zum zweiten Mal. Sandra Ittlinger und Chantal Laboureur (Berlin/Friedrichshafen) sowie die deutschen Meisterinnen Victoria Bieneck und Isabel Schneider (Hamburg) kamen über den letzten Gruppenplatz ebenfalls nicht hinaus. Besser machte es das Männer-Nationalduo Julius Thole und Clemens Wickler (Hamburg), das nach zwei Gruppensiegen am Samstag im Achtelfinale steht.

Ad
Ad