Der schon knappe Vorsprung der zweitplatzierten SPD auf die drittplatzierten Grünen bei der Wiederholungswahl zum Berliner Abgeordnetenhaus hat sich auf 53 Stimmen verringert.
SPD-Kandidatin Franziska Giffey (l.) und die Konkurrenz von den Grünen, Bettina Jarasch
SPD-Kandidatin Franziska Giffey (l.) und die Konkurrenz von den Grünen, Bettina Jarasch - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Landeswahlausschuss gibt Endergebnis bekannt.

Das geht aus dem amtlichen Endergebnis hervor, das der Landeswahlausschusses am Montag in einer öffentlichen Sitzung beschloss. Bei der Wahl vom 12. Februar war die CDU klar stärkste Kraft geworden.

Zwischen SPD und Grünen aber war es knapp: Am Wahlabend hatte der Abstand noch 105 Stimmen betragen, er verringerte sich jedoch bereits wenige Tage später aufgrund von Nachzählungen im Bezirk Lichtenberg auf weniger als hundert. Neben CDU, SPD und Grünen sind auch die Linke und die AfD im Berliner Abgeordnetenhaus vertreten. Die FDP scheiterte an der Fünfprozenthürde.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

AfDCDUSPD