Der Generalsekretär der Vereinten Nationen hat zu einer millionenschweren Soforthilfe für die Flutopfer in Pakistan aufgerufen.
FILED - UN Secretary-General Antonio Guterres speaks during a press conference. Photo: Mark Garten/UN/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
FILED - UN Secretary-General Antonio Guterres speaks during a press conference. Photo: Mark Garten/UN/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - sda - Keystone/UN/Mark Garten
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Schnell sollten rund 160 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt werden, kündigte António Guterres am Dienstag per Videobotschaft an.

Damit würden für 5,2 Millionen Betroffene Essen, Wasser, Sanitäranlagen, Not-Schulen und Gesundheitsversorgung sichergestellt.

«Diese Klimakatastrophe hat mehr als 1000 Menschen getötet und viele mehr verletzt», sagte Guterres. «Millionen sind obdachlos, Schulen und Gesundheitseinrichtungen wurden zerstört, Existenzen wurden zerstört, Infrastruktur ausgelöscht und die Hoffnungen und Träume der Menschen wurden weggeschwemmt.» Guterres mahnte stärkere Anstrengungen im Kampf gegen die Klimakrise an. «Lasst uns aufhören mit dem Schlafwandeln hin zur Zerstörung unseres Planeten. Heute ist es Pakistan. Morgen könnte es euer Land sein.»

Mehr zum Thema:

Wasser