Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Deutschen zu einer starken Beteiligung an der Bundestagswahl aufgerufen.
Bundespräsident Steinmeier
Bundespräsident Steinmeier - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Präsident: Alle bei «kniffliger Aufgabe» gefragt.

«Es geht um die Zukunft unseres Landes, und jede Stimme zählt!», sagte er in einem am Dienstag im Internet und über soziale Netzwerke verbreiteten Video mit Prominenten. «Sie entscheiden, wie es in Deutschland weitergeht! Gehen Sie wählen!»

Mit einem bunten Zauberwürfel in der Hand sprach Steinmeier offenbar mit Blick auf die künftige Regierungsbildung von einer «kniffligen Aufgabe, die wir lösen müssen». Hier seien «alle gefragt».

Bei seinem Aufruf unterstützen den Bundespräsidenten Fussballspieler Toni Kroos, Schauspielerin Sibel Kekilli, Moderator Johannes B. Kerner und Sänger Lukas Rieger. «60 Prozent der Wahlberechtigten sind über 50 Jahre alt», sagte der 22-jährige Popkünstler. «Das heisst, sie entscheiden massgeblich über unsere Zukunft.» Deswegen sei es wichtig, dass junge Menschen zahlreich zur Wahl gingen.

Die Bundestagswahl findet am 26. September statt. Bei der letzten Wahl von 2017 hatten 76,2 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Die bisher niedrigste Beteiligung wurde mit 70,8 Prozent 2009 erreicht. Den Höchstwert in der Geschichte der Bundesrepublik gab es 1972 mit 90,8 Prozent. Die Beteiligung der unter 30-Jährigen liegt regelmässig niedriger als der Gesamtdurchschnitt.

Mehr zum Thema:

Frank-Walter Steinmeier Toni Kroos Moderator Internet