Angesichts des russischen Angriffskriegs pocht der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj auf eine «unverzügliche» EU-Aufnahme seines Landes.
urkaine konflikt
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj - UKRAINE PRESIDENCY/AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Ukraine soll «unverzüglich» in die EU aufgenommen werden.
  • Das fordert der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj pocht angesichts des russischen Angriffskriegs auf einen EU-Beitritt seines Landes.

«Wir wenden uns an die EU zur unverzüglichen Aufnahme der Ukraine nach einer neuen speziellen Prozedur», sagte Selenskyj am Montag. «Ich bin überzeugt, dass das gerecht ist. Ich bin überzeugt, dass wir das verdient haben.»

In den vergangenen Tagen seien 16 Kinder durch Beschuss getötet und 45 weitere verletzt worden. Diese Angaben liessen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen. An die russischen Soldaten gerichtet sagte Selenskyj: «Rettet einfach Euer Leben! Geht!»

Kiew hatte bereits in den vergangenen Tagen die Aufnahme in die Europäische Union gefordert. Auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sprach sich am Sonntag für einen Beitritt der Ukraine aus.

Mehr zum Thema:

Ursula von der Leyen Europäische Union EU