In der Ukraine kämpfende russische Soldaten sollen später den Status eines Veteranen erhalten. Ein entsprechendes Gesetz, das die Kremlpartei Geeintes Russland eingebracht hatte, wurde am Mittwoch im Parlament verabschiedet.
kreml
Der Kreml in Moskau. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Veteranen stehen etwa monatliche Zahlungen, Steuervorteile, bessere medizinische Versorgung und kostenlose oder vergünstigte Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln zu.

Dafür sollen alleine für das laufende Jahr mehr als fünf Milliarden Rubel (rund 45 Millionen Franken) vorgesehen sein. Russland nennt den seit knapp vier Wochen andauernden Krieg in der Ukraine eine «militärische Spezial-Operation».

Mehr zum Thema:

Parlament Gesetz Krieg