Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten schliessen am Dienstag ihren dreitägigen Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern ab (10.30 Uhr).
G7-Logo am Schloss von Elmau
G7-Logo am Schloss von Elmau - POOL/AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der russische Angriff auf die Ukraine hatte das G7-Treffen seit Sonntag bestimmt..

Bei einer letzten Arbeitssitzung geht es um die «multilaterale und digitale Ordnung» - auch mit Blick auf den G20-Gipfel grosser Industrie- und Schwellenländer im November in Indonesien. Inwieweit die G7-Vertreter an diesem Treffen teilnehmen werden, ist allerdings noch offen, da auch Russlands Präsident Wladimir Putin sein Kommen angekündigt hat.

Der russische Angriff auf die Ukraine hatte das G7-Treffen seit Sonntag bestimmt. Die Gruppe grosser Industrieländer sagte der Ukraine am Montag zeitlich unbegrenzte Unterstützung zu und kündigte eine Verschärfung ihrer Sanktionen gegen Russland an. Der Ukraine-Krieg wird auch zentrales Thema des Nato-Gipfels ab Mittwoch in Madrid sein, zu dem die G7-Staats- und Regierungschefs weiterreisen.

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Ukraine Krieg G20-Gipfel Krieg NATO G20