Die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja wird am Mittwoch (12.00 Uhr) im Europaparlament in Strassburg erwartet.
Swetlana Tichanowskaja
Swetlana Tichanowskaja - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Montag hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit der belarussischen Oppositionsführerin telefoniert und der Demokratiebewegung in Belarus die Unterstützung Deutschlands zugesichert..

EU-Parlamentspräsident David Sassoli hat sie eingeladen, um zur Lage in ihrer Heimat Stellung zu nehmen. Dabei dürfte es auch um die Situation an der belarussischen Grenze zur EU gehen, wo mindestens 2000 Migranten festsitzen.

Am Montag hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit der belarussischen Oppositionsführerin telefoniert und der Demokratiebewegung in Belarus die Unterstützung Deutschlands zugesichert. Die im Exil lebende Tichanowskaja hatte zuletzt von Deutschland und der EU mehr Härte gegenüber Machthaber Alexander Lukaschenko gefordert. Die EU wirft Lukaschenko vor, als Vergeltung für Sanktionen absichtlich Migranten an ihre Aussengrenzen zu schleusen.

Mehr zum Thema:

Angela Merkel EU Europaparlament