Für die Waadtländer FDP sitzen zwei neue Vertreter im Nationalrat: Daniel Ruch und Alexandre Berthoud folgen auf Frédéric Borloz und Isabelle Moret.
daniel ruch alexandre berthoud
Die beiden neuen Waadtländer FDP-Nationalräte Daniel Ruch (r.) und Alexandre Berthoud (l.)bei der Vereidigung in der grossen Kammer. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Daniel Ruch und Alexandre Berthoud sitzen neu für die Waadtländer FDP im Nationalrat.
  • Sie folgen auf Frédéric Borloz und Isabelle Moret, die in die Kantonsregierung wechseln.

Die Waadtländer FDP hat zwei neue Vertreter im Nationalrat. Daniel Ruch und Alexandre Berthoud übernehmen die Sitze von Frédéric Borloz respektive Isabelle Moret. Ruch und Berthoud haben am Montag in der grossen Kammer den Amtseid abgelegt.

Die ehemalige Nationalratspräsidentin Moret und Borloz wurden im vergangenen April in die Waadtländer Kantonsregierung gewählt. Deshalb traten sie am Donnerstag aus dem Nationalrat zurück. Die freisinnigen Grossräte Ruch und Berthoud haben nun ihre Sitze geerbt.

Der 59-jährige Ruch ist Gemeindepräsident von Corcelles-le-Jorat und Forstunternehmer. Berthoud ist 44-jährig, gehört zum Kader der Waadtländer Kantonalbank und ist Vizepräsident der FDP Waadt.

Mehr zum Thema:

Nationalrat FDP