Eine Umfrage zeigt: Ob Vollkasko oder einfache Haftpflicht, bei Autoversicherungen fallen Alter und Nationalität extrem ins Gewicht.
Crashtest Autoversicherung
Ein Cabrio und ein Kombi prallen mit je ca. 55 km/h frontal versetzt aufeinander, anlässlich eines Crashtests der Axa Winterthur, am 2. Juli 2008. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Prämien für Autoversicherungen sind für Junge und für Ausländer deutlich teurer.
  • Besonders extrem fällt dies bei jungen, ausländischen Autofahrern aus.
  • Sie bezahlen fast das Achtfache im Vergleich mit einem 30-jährigen Schweizer.
Ad

Für junge Autofahrer mit ausländischer Staatsangehörigkeit kann die Autoversicherung sehr teuer werden. Sie könnten mit Prämienaufschlägen von bis zu 673 Prozent konfrontiert sein. Damit müssten sie mehr als 7000 Franken mehr bezahlen. Dies geht aus der jährlichen Umfrage des Online-Vergleichsportals bonus.ch hervor.

So müsste im Beispiel ein junger Fahrer aus dem Kosovo im Alter von 18 Jahren durchschnittlich viermal so viel wie ein 30-jähriger Schweizer blechen. Dies nota bene für den gleichen Versicherungsschutz beim gleichen Anbieter.

autoversicherung
Je nach Herkunft kostet die Autoversicherung deutlich mehr. - Keystone

Die Umfrage vergleicht jedes Jahr die Autoversicherungsprämien in der Schweiz. Dabei wurden Ende Mai 2024 bei allen wichtigen Versicherern Erhebungen für drei verschiedene Altersprofile (18 / 30 /70 Jahre) durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass bestimmte Merkmale wie Alter, Nationalität oder Wohnort einen starken Einfluss auf die Prämie haben.

Kriterium Alter: Über 2500 Franken Unterschied

Das Alter spielt eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung der Kosten für einer Autoversicherung. Ein Vergleich zeigt beispielsweise, dass ein 18-jähriger Schweizer durchschnittlich 141 Prozent mehr als ein 30-jähriger zahlt. Dies, um beim gleichen Anbieter den gleichen Schutz zu erhalten. Für eine Vollkaskoversicherung kann das einen Aufschlag von über 2500 ausmachen.

Crashtest Tesla Kreisel
Ein Tesla kollidiert mit einem Kreisel und überschlägt sich bei einem simulierten Unfall während eines AXA Crashtests auf dem Flughafen Dübendorf, am 25. August 2022.
Crashtest AXA
Zwei typengleiche Fahrzeuge, das eine mit Verbrennungsmotor (rechts) und das andere mit Elektroantrieb, kollidieren bei einem simulierten Unfall während eines AXA Crashtests auf dem Flughafen Dübendorf, am 25. August 2022.
Auto Tram Unfall Kollision
Ein Auto kollidierte mit einem Tram der Linie 6, am 11. Oktober 2019 am Helvetiaplatz in Bern.
Auto Unfall Bergung Limmat
Rettungskräfte bergen einen Personenwagen neben der Münsterbrücke aus der Limmat, am 5. November 2021 in Zürich.
Crashtest Toyota
Zwei Fahrzeuge von Toyota, beide mit 50 km/h, prallen aufeinander bei einem Crashtest der japanischen Automarke in Susono (westlich von Tokio), am 3. Juno 2004.

Bei einer einfachen Haftpflichtversicherung kann der Unterschied sogar bei 263 Prozent liegen. Selbst der niedrigste Unterschied beim gleichen Versicherer beträgt noch immer beachtliche 86 Prozent. Das entspricht dann «nur» 437 Franken.

Nationalität: Nur ein Versicherer macht (fast) keinen Unterschied

Die Nationalität des Fahrers hat einen erheblichen Einfluss auf den Preis einer Autoversicherung. So zahlt beispielsweise ein kosovarischer Fahrer im Alter von 18 Jahren durchschnittlich etwa zwei Drittel mehr als sein gleichaltriges schweizerisches Pendant.

Autoversicherung Prämien Kosovo
18-jähriger kosovarischer Lenker: zu bezahlender Zuschlag im Vergleich mit 30-jährigem Schweizer Lenker (in Prozent) für eine Autoversicherung für Vollkasko (violett), Teilkasko (blau) und Haftpflicht (rot). - bonus.ch/nau.ch

Der Preisunterschied kann bis zu 5272 Franken für eine Vollkaskoversicherung betragen, die beim selben Anbieter abgeschlossen wird. Bei ein und demselben Versicherer beträgt der höchste Zuschlag 184 Prozent. Nur Generali bietet eine fast identische Prämie (11 Prozent Unterschied), unabhängig von der Nationalität.

Kombination «jung» & «ausländisch»: Fast 8-mal höhere Prämien

Ein Profil, das sowohl jung als auch ausländisch ist, wird von den Versicherern als Risiko eingestuft und mit einer extrem hohen Prämie konfrontiert. In extremen Fällen können die Preisunterschiede bis zu 7061 Franken für eine Vollkaskoversicherung betragen. Bei einer einfachen Haftpflichtversicherung kann der Aufschlag sogar bei unglaublichen 673 Prozent liegen.

Weitere Faktoren, welche die Höhe der Prämien beeinflussen

Neben Alter und Nationalität gibt es noch andere Parameter, die sich auf die Höhe der Prämien auswirken. Dazu gehören unter anderem Fahrerfahrung, Geschlecht, Wohnort, gefahrene Kilometerzahl sowie Wert und Modell des Fahrzeugs oder sogar dessen Farbe.

Findest Du es korrekt, dass bei den Prämien für Autoversicherungen Nationalität, Alter, etc. berücksichtigt werden?

Die Preispolitik variiert stark von Versicherer zu Versicherer, wenn es um mögliche Benachteiligungen für Senioren geht. So kommt es, dass im Durchschnitt ein 30-jähriger und ein 70-jähriger Schweizer Fahrer fast gleichviel bezahlen. Einige Anbieter berechnen Senioren deutlich höhere Prämien (bis zu 42 Prozent). Andere wiederum bieten günstigere Tarife an, wenn auch mit noch kleinerem «Altersbonus» von bis zu 17 Prozent für Ü70.

Wohnsitz: Bis zu 53 % Unterschied bei den Prämien

Auch hier zeigt sich ein erheblicher Einfluss auf die Höhe der Autoversicherungsprämie. Der Preisunterschied wird nicht nur auf kantonaler oder regionaler Ebene bestimmt, sondern auch auf der Ebene des Wohnortes. Innerhalb eines Kantons und einer Stadt variieren die Preise je nach Wohnsitz (PLZ).

Ein Vergleich der Tarife der acht grössten Versicherer in der Schweiz zeigt einen durchschnittlichen Unterschied von mehr als CHF 500 zwischen dem teuersten und dem billigsten Wohnort. Bei ein und demselben Anbieter variieren die Prämienunterschiede zwischen den Wohnorten zwischen 14% und 53%.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

KosovoFranken