Ex-Schlagzeuger der Puhdys Klaus Scharfschwerdt ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Der Musiker erlag einer Krebserkrankung.
Klaus Scharfschwerdt stiess Ende der 1970er Jahre als Schlagzeuger zu den Puhdys.
Klaus Scharfschwerdt stiess Ende der 1970er Jahre als Schlagzeuger zu den Puhdys. - getty/Luca Teuchmann / WireImage

Das Wichtigste in Kürze

  • Klaus Scharfschwerdt, Ex-Schlagzeuger der Puhdys, ist 68-jährig gestorben.
  • Der Musiker erlag seiner langjährigen Krebserkrankung.

Trauer in der Musikwelt: Klaus Scharfschwerdt (1954-2022), der Ex-Schlagzeuger der Puhdys, ist tot. Er wurde 68 Jahre alt. Die traurige Nachricht wurde sowohl auf seinem Facebook-Account als auch auf der Webseite seiner Band Neuland geteilt. «Unser Klaus Scharfschwerdt hat seinen langen Kampf gegen den Krebs am vergangenen Freitag leider endgültig verloren», heisst es.

Trauerfeier nur im engsten Familienkreis

Scharfschwerdt sei «immer stark und voller Hoffnung» gewesen. «Wir teilten diese Hoffnung und waren fest davon überzeugt: Er packt es! Es sollte leider nicht so kommen.

Bitte gebt uns als Familie nun die Zeit der Stille, die wir jetzt brauchen.» Nach dem Wunsch des Musikers soll die Trauerfeier nur im engsten Familienkreis stattfinden.

Klaus
Auf Facebook wurde der Tod von Klaus Scharfschwerdt mitgeteilt. - Facebook/@Scharfschwerdts Neuland

Klaus Scharfschwerdt kam 1979 als Nachfolger von Gunther Wosylus (76) zu der deutschen Rockband Puhdys. Zuvor spielte er bereits in anderen Bands, unter anderem Prinzip und Stern Meissen. In den 1980er Jahren wurde er als bester Schlagzeuger der DDR geehrt. Nach der Auflösung der Puhdys 2014 gründete er die Band Scharfschwerdts Neuland.

Mehr zum Thema:

Facebook Musiker Krebs