Teenager sind wohl nie einfach. Das muss jetzt auch Moderatorin Verona Pooth erfahren. Ihr Sohn (17) packt in einem Podcast über seine Flausen aus.
verona pooth
Verona Pooth, Gatte Franjo und Sohn San Diego. - Getty Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Verona Pooth und ihr Sohn (17) führen einen gemeinsamen Podcast.
  • Der Teenager verrät, wie er in einen Raum voller Escort-Girls gelangte.
  • In Spanien musste er nach einer Schlägerei um sein Leben rennen.

Will eine Mutter wirklich alles über ihre Kinder wissen? Verona Pooth (52) erfährt im «Poothcast» mit ihrem Teenager-Sohn San Diego (17) mehr, als ihr lieb sein dürfte. Der Fitness-Fan packt nun nämlich über eine Schlägerei in den Partyferien auf Mallorca aus.

Dort geriet der damals 16-jährige Promi-Spross noch vor der Coronakrise mit Freunden in ein Handgemenge mit 20-jährigen Briten. Doch plötzlich taucht eine Pferdestaffel der spanischen Polizei auf.

verona pooth
Verona Pooth mit Ehemann Franjo, Teenie-Sohn San Diego und Sohn Rocco. - Instagram

Verona Pooth: Sohn rannt um sein Leben

«Spanische Polizisten sind bekannt für ihre Härte», so der Teenager. «Die kamen mit galoppierenden Pferden», hätten «riesige» Schlagstöcke getragen. Da habe er «Todesangst» gelitten.

San Diego glaubt, erst durch die «Guarda Civil» in Gefahr geraten zu sein. «Ich zieh meinen Freund mit, ich bin gerannt um mein Leben.»

verona pooth
Pooth-Sprösslin San Diego trainiert fleissig im Gym. - Instagram

Der Promi-Spross hat Glück, er kann sich zusammen mit zwei Freunden vor der Polizei verstecken. Einen zurückgelassenen Freund hätten die Polizisten mit dem Schlagstock auf den Oberschenkel geschlagen. Und das offenbar nicht gerade zimperlich. Sein nigelnagelneues iPhone sei «in tausend Stücke zersplittert», so San Diego.

verona pooth
Mutter und Sohn führen den gemeinsamen Podcast «Poothcast». - Instagram

Pooth-Sohn steckte in Hotel mit Escorts fest

Das ist jedoch nicht das einzige Abenteuer des Pooth-Sohns. Bei einer Reise nach Dubai buchten er und sein beste Freund Philip aus Versehen ein Party-Hotel. Und das war voll mit Escort-Girls!

verona pooth
Der 17-Jährige reiste mit seinem besten Freund schon allein nach Dubai und Mallorca. - Instagram

«Wir haben irgendwas gebucht online», versucht sich San Diego zu erklären.

Hat sich ihre Hotel-Buchung auch schon als Horror entpuppt?

«Dann kommen wir da rein und dachten: ‹Oh Gott! Was' denn jetzt los?!›» Sein Freund sei begrapscht worden, er selbst aber nicht. «Was meinst du wie schnell ich da weg war!»

Für Mutter Verona offenbar keine Überraschung. Dubai habe «einen hohen Anteil an Escort», weiss sie dank regelmässiger Reisen ins Emirat.

Mit so einem lockeren Mami hat der Teenager aber noch mal Glück gehabt.

Mehr zum Thema:

Mutter iPhone