In Vanessa Hudgens' Leben ist nicht alles so verlaufen, wie sie es sich vorgestellt hatte. Trotzdem ist sie glücklich damit, hat sich selbst «voll akzeptiert».
Vanessa Hudgens
Vanessa Hudgens lernte ihren neuen Freund im Netz kennen. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Vanessa Hudgens hat zu sich selbst gefunden.
  • In ihrer neuen Beziehung sei sie sehr glücklich.
  • Es ist nicht alles so verlaufen, wie sie es plante.

Vanessa Hudgens dachte immer, sie würde mit 25 Jahren heiraten – wie ihre Mutter. Doch das ist nicht passiert. Stattdessen hatte sich die Schauspielerin Anfang 2020 nach fast neun Jahren Beziehung getrennt. Obwohl sie ihren Ex-Freund Austin Butler nicht heiratete, sei sie nun sehr glücklich.

Ihr Leben habe sich «besser» entwickelt als sie es sich vorgestellt hatte. Nun ist sie mit Baseballspieler Cole Tucker zusammen. Doch sie schwärmt gegenüber dem «Shape»-Magazin nicht nur über ihre neue, gesunde Beziehung.

Sie erzählte: «Wo ich jetzt bin, ist besser, als ich es mir je hätte träumen lassen. Meine Beziehung zu mir selbst ist etwas, das ich sehr schätze...». Zu lernen, dass es für alles einen Grund gibt, sei für ihr Wachstum hilfreich gewesen.

Vanessa Hudgens findet, sie sei selbstbewusster geworden, habe sich selbst akzeptiert. Sie sei jeden Tag dankbar dafür, wo sie in diesem Moment im Leben stehe.

Mehr zum Thema:

Mutter