Das Erste hatte mit seiner neuen Comedyserie am Mittwochabend die Nase vorn. Dahinter lag das Zweite mit der grossen «Terra X»- Show.
Gabriela Maria Schmeide kämpft sich als Tina durch den Alltag. Foto: Axel Heimken/dpa
Gabriela Maria Schmeide kämpft sich als Tina durch den Alltag. Foto: Axel Heimken/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die ARD-Comedyserie «Tina mobil» hat bei den Fernsehzuschauern am Mittwochabend das Rennen gemacht.

4,21 Millionen (16,0 Prozent) verfolgten im Ersten die Alltagsnöte einer rollenden Bäckereiverkäuferin mit Gabriela Maria Schmeide und Runa Greiner in den Hauptrollen.

Das ZDF hatte «Die grosse "Terra X"-Show» mit Johannes B. Kerner im Programm, dafür konnten sich 3,25 Millionen (12,5 Prozent) begeistern. Die RTL-Miniserie «Nihat - Alles auf Anfang» mit Timur Ülker kam auf 2,05 Millionen (7,9 Prozent).

ZDFneo strahlte den Münster-Krimi «Wilsberg - Royal Flush» mit Leonard Lansink aus - 1,57 Millionen (6,0 Prozent) guckten zu. Die Sat.1-Show «The Taste» sahen 1,31 Millionen (6,1 Prozent). Bei Kabel eins war die Comic-Verfilmung «Die Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen» mit Sean Connery und Naseeruddin Shah zu sehen, das überzeugte 1,07 Millionen (4,3 Prozent) zum Einschalten.

Vox erreichte mit der amerikanischen Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» 880.000 Zuschauer (3,4 Prozent). ProSieben lockte mit der «ProSieben-Bundestagswahl-Show» 690.000 Menschen (2,6 Prozent) an. Mit der RTLzwei-Dokusoap «Erste Hilfe, letzte Rettung - Sanis in Ausbildung» verbrachten 580.000 Zuschauer (2,3 Prozent) den Abend.

Mehr zum Thema:

ProSieben Sat.1 Krimi Liga Vox ZDF RTL