Shooting-Star The Kid Laroi ist gerade durch Deutschland getourt. Besonders das Bier machte Eindruck auf den jungen Australier. Schwärmen tut er aber vor allem von seinem Förderer Justin Bieber.
Shooting-Star The Kid Laroi beim Interview in Berlin. Aus Deutschland bleiben ihm vor allem das Bier und Schnitzel in Erinnerung.
Shooting-Star The Kid Laroi beim Interview in Berlin. Aus Deutschland bleiben ihm vor allem das Bier und Schnitzel in Erinnerung. - Gerald Matzka/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der australische Shooting-Star The Kid Laroi («Stay») findet für seinen Förderer Justin Bieber (28) nur lobende Worte.

«Der Mann ist unglaublich. Ein toller Typ und ein richtiger Freund. Er ist eine verdammte Legende», sagte der Sänger der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Bieber bringe ihm sehr viel bei und helfe ihm, sich weiterzuentwickeln. «Er weiss mehr über das Leben, als die meisten anderen.»

The Kid Laroi, der bürgerlich Charlton Howard heisst, hatte im vergangenen Jahr mit «Without You» seinen ersten internationalen Hit. Mit «Stay», einem Duett mit Bieber, landete er wenige Monate später auf Platz eins der deutschen Charts.

Tour durch Deutschland

Der Australier, der mittlerweile in Los Angeles lebt, wurde während der Corona-Zeit zu einem weltweiten Star - seine erste grosse Tour führte ihn kürzlich auch nach Deutschland.

«Wenn du zu Hause bist und nur ins Internet guckst, kannst du das nicht richtig einschätzen. Wenn du dann unterwegs bist und siehst, dass die Leute die Texte mitsingen können, hat das eine ganz andere Wirkung», sagte der 18-Jährige. «Es gibt bei jedem Konzert mehrere Momente, bei denen ich einfach sprachlos bin. Das ist einfach völlig verrückt.»

Und was bleibt ihm von seinen Stationen in Deutschland in Erinnerung? «Ein grosses, dickes Schnitzel. Und deutsches Bier ist auch ziemlich cool.»

Mehr zum Thema:

Internet Konzert Coronavirus Bier Justin Bieber